James, Viscount Severn

© picture alliance / empics

Name: James Alexander Philip Theo Mountbatten-Windsor, Viscount Severn
Geburtstag: 17.12.2007
Geburtsort: Surrey, England
Sternzeichen: Skorpion
Eltern: Prinz Edward und Gräfin Sophie
Paten: Denise Poulton, Jeanye Erwin, Alastair Bruce, Duncan Bullivant, Tom Hill
Hobbys: Reiten
Besonderheiten: Sein für deutsche Ohren ungewöhnlich klingender Titel „Viscount Severn”, soll die Verbindung zum walisischen Teil seiner Familie zeigen

Biografie von James, Viscount Severn

Der britische Royal wurde am 17. Dezember 2007 als James Alexander Philip Theo Mountbatten-Windsor, Viscount Severn geboren. Das Licht der Welt erblickte er im Frimley Park Hospital in Surrey. Die Geburt war nicht einfach, denn der Junge musste per Kaiserschnitt auf die Welt geholt werden.
James ist das zweite Kind und der einzige Sohn von Prinz Edward und Gräfin Sophie. Sein vier Jahre ältere Schwester ist Lady Louise. Er ist zudem der jüngste Enkel von Queen Elizabeth.
James, Viscount Severn wurde am 19. April 2008 in der privaten Kapelle von Schloss Windsor getauft. Seine Paten sind der Historiker Alastair Bruce of Crionaich sowie Duncan Bullivant, Thomas Hill, Denise Poulton und Jeanye Irwin.

Das öffentliche Leben von James, Viscount Severn

Mit seinen Eltern und seiner Schwester lebt James zurückgezogen in Surrey, im Bagshot Park. Weder Louise noch er sind Königliche Hoheiten. „Beide Kinder sind keine Königlichen Hoheiten. „Wir versuchen, sie mit dem Wissen zu erziehen, dass sie für ihren Lebensunterhalt arbeiten müssen. Daher haben wir die Entscheidung getroffen, dass sie keine HRH-Titel tragen. Sie haben sie und können im Alter von 18 Jahren selbst entscheiden, ob sie sie verwenden möchten oder nicht“, erklärte Gräfin Sophie einmal.
Seine Eltern begleitet der schüchterne Junge nur selten zu öffentlichen Terminen. Im April 2015 nahm er jedoch gemeinsam mit seiner Familie an einer offiziellen Reise nach Südafrika teil. „Für meine Kinder ist es sehr wichtig, gleich nach ihrer Ankunft in Südafrika zu sehen, dass es nicht nur um wundervolle, schöne Tiere und bezaubernde Landschaften geht. Sondern auch, dass es einen großen Bedarf gibt, die Gemeinschaften, die um und in dieser wunderschönen Umgebung leben, zu unterstützen, zu schützen und zu fördern“, erklärte Gräfin Sophie damals. Im September 2020 unterstützte er seine Eltern auch bei einer Aufräumaktion am Strand.
Zu Ehren kam James, Viscount Severn 2008, als ein See in der kanadischen Provinz Manitoba nach ihm benannt wurde.
Familie von Prinz Edward

Prinz Edward und Gräfin Sophie mit ihren beiden Kindern. © picture alliance / empics | Toby Melville

Kinder von Gräfin Sophie und Prinz Edward sollen normal aufwachsen

Seit 2020 besucht der junge Royal die Eagle House School in Berkshire. Trotz ihres königlichen Stammbaumes sollen Louise und James so normal wie möglich aufwachsen. „Sie besuchen reguläre Schulen, sie gehen zu Freunden, um dort zu übernachten und zu feiern“, sagte Gräfin Sophie der „Sunday Times“. In seiner Freizeit interessiert sich der Sohn von Prinz Edward und Gräfin Sophie für Pferde und das Fliegenfischen. Zudem soll James bei Familientreffen regelmäßig hinter dem Grill stehen.

News zur britischen Königsfamilie

Anzeigen

Menü