Anzeige

König Carl Gustaf: Dieses Detail verschweigt der Hof nach der OP

König Carl Gustaf wurde am Herzen operiert. Nun verrät das schwedische Königshaus, wie der Eingriff gelaufen ist. Um ein Detail macht der Palast jedoch ein Geheimnis.

König Carl Gustaf hatte HERZ-OP
Carl Gustaf von Schweden feiert dieses Jahr sein 50. Thronjubiläum. © Patrick van Katwijk/Getty Images

König Carl Gustaf hat Herz-Operation überstanden

Das sind wirklich gute Nachrichten! König Carl Gustaf musste sich heute (20. Februar) einer Herz-Operation unterziehen. Dafür wurde eine Kathetertechnik angewendet. Jetzt gibt das Königshaus Entwarnung. „Die Operation verlief nach Plan und dem König geht es gut“, heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung aus dem Palast. „Der König bedankt sich für all die Unterstützung und die Wärme, die ihm entgegengebracht wird, und ist dankbar für die schwedische Gesundheitsversorgung.“

Schwedischer Monarch fällt mindestens zwei Wochen aus

Nach Hause darf der Gatte von Königin Silvia vorerst noch nicht. „Der König ist immer noch im Krankenhaus und wie zuvor haben wir uns entschieden, nicht zu verraten, in welchem Krankenhaus er sich befindet oder wie lange er dort bleiben wird“, teilt der Palast auf Nachfrage von „Svensk Damtidning“ mit. Warum sich das Königshaus so geheimnisvoll gibt? Vermutlich soll der Vater von Kronprinzessin Victoria nicht von Fans und Presse belagert werden.

In den nächsten Wochen steht für Carl Gustaf von Schweden Bettruhe im Terminkalender. „Der König muss ruhig sein und eine Erholungszeit von ungefähr 14 Tagen haben. Die geplanten Programme für den König werden auf den 3. März verschoben“, erklärt Informationschefin Margareta Thorgren. Mit den guten Wünschen aus dem Volk ist König Carl Gustaf hoffentlich bald wieder fit.

Anzeige

Neueste Beiträge