Artikel teilen

König Charles „begnadigt“ Sarah Ferguson

König Charles überrascht mit einer noblen Geste zu Weihnachten. Der Monarch lädt Sarah Ferguson zum Fest ein. Prinz Harry und Herzogin Meghan werden jedoch nicht erwartet.

König Charles lädt Fergie zu Weihnachten ein

Charles führt die Familie zu Weihnachten zusammen. © Isabel Infantes – WPA Pool/Getty Images

König Charles lädt Sarah Ferguson zu Weihnachten ein

König Charles zeigt zu Weihnachten Herz. Der Royal hat nicht nur die umstrittene Stopfleber verbannt, sondern auch noch Sarah Ferguson „begnadigt“. Seit 1992 durfte Fergie nicht mehr mit der Königsfamilie Weihnachten feiern. Die Frau von Prinz Andrew war nämlich bei ihrem Schwiegervater in Ungnade gefallen. Nachdem Sarah Ferguson mit ihrem Geliebten John Bryan beim Turteln erwischt wurde, verbannte Prinz Philip sie von gemeinsamen Familienfeiern. 1996 folgte die Scheidung von Prinz Andrew.

König Charles soll seine Ex-Schwägerin nun jedoch zu Weihnachten eingeladen haben. Gemeinsam mit Prinz Andrew und den Töchtern kann sie die Feiertage auf Sandringham verbringen. „Andrew kann aus dem öffentlichen Leben verbannt werden, aber Sie können ihm nicht verbieten, zur Weihnachtsfeier der Familie zu kommen. Die Mitarbeiter von Sandringham wurden beauftragt, die Wood Farm für die gesamte York-Familie vorzubereiten“, berichtet die Zeitung „The Sun“.

Sarah Ferguson

Sarah Ferguson sorgte früher für jede Menge Skandale. Inzwischen ist es um die Kinderbuchautorin ruhiger geworden. © Kate Green/Getty Images

Prinz Harry und Herzogin Meghan bleiben Weihnachtsfeier fern

Wenn Sarah Ferguson die Einladung annimmt, wird sie nach 30 Jahren das erste Mal wieder gemeinsam mit der Königsfamilie Weihnachten feiern. Sollte Fergie die Königsfamilie zudem zum traditionellen Gottesdienst am ersten Weihnachtstag begleiten, ist ihre Begnadigung wohl endgültig abgeschlossen.

Nach dem Tod von Queen Elizabeth scheint zumindest der Teil der Familie näher zusammenzurücken. Prinz Harry und Herzogin Meghan werden mit ihren Kindern nicht zur Weihnachtsfeier erwartet. Am 10. Januar erscheint Harrys Biografie „Spare“, welches den Graben zwischen den Sussexes und den Royals wohl nur noch mehr vertiefen wird.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü