Gemeinsamer Termin mit William

König Charles spricht über Nebenwirkung seiner Krebserkrankung

König Charles offenbarte bei einem gemeinsamen Termin mit Prinz William eine Nebenwirkung seiner Krebsbehandlung.

König Charles überträgt Prinz William die Ehrenleitung des Army Air Corps
© IMAGO / Cover-Images

Prinz William wird befördert

Am Montag (13. Mai) besuchten König Charles und Prinz William gemeinsam das Army Aviation Centre in Middle Wallop. Der Monarch ernannte seinen ältesten Sohn bei der Gelegenheit zum Ehrenoberst des Army Air Corps. Symbolisch übergab König Charles dem 41-Jährigen dafür ein Barett der Einheit. Er selbst hatte die Position zuvor 31 Jahre inne und fühle „große Trauer“, nun Platz für seinen Sohn zu machen.

Ich hoffe, dass Sie mit dem Fürsten von Wales als Ihrem neuen Oberst in Zukunft immer stärker werden“, sagte König Charles und fügte scherzhaft hinzu: „Das Tolle ist, dass er tatsächlich ein sehr guter Pilot ist – das ist ermutigend.“

Für Prinz Harry dürfte diese Beförderung seines Bruders wie ein Schlag ins Gesicht sein. Schließlich handelte es sich ausgerechnet um seine frühere Hubschraubereinheit. Nach seinem Rückzug aus der britischen Königsfamilie wurden Prinz Harry jedoch sämtliche Militärtitel und militärische Ehrenpositionen entzogen.

König Charles spricht über seine Krebserkrankung
© IMAGO / Cover-Images

König Charles offenbart Detail seiner Krebserkrankung

Am Rande des Termins sprach König Charles mit Militärangehörigen. Der Veteran Aaron Mapplebeck berichtete dem Royal von seiner Hodenkrebserkrankung. Durch die Chemotherapie verlor er seinen Geschmackssinn. Der Monarch offenbarte dann, dass ihm dies auch passiert sei. Es war das erste Detail, das der 75-Jährige zu seiner Krebserkrankung offenbart hat. Bisher ist nicht einmal bekannt, an welcher Form von Krebs Charles leidet. Der Royal wird in Zukunft vermutlich aber wieder schmecken können. Meistens kehrt der Geschmackssinn nach Ende der Chemotherapie zurück.

Der Monarch verliert nicht das erste Mal seinen Geschmackssinn

Der britische Monarch büßt nicht zum ersten Mal seine Sinne ein. Nach seiner Coronaerkrankung im Jahr 2020 klagte König Charles ebenfalls über den Verlust seines Geruchs- und Geschmackssinns. Es dauerte damals Monate, bis der Royal wieder riechen und schmecken konnte.

Anzeige

Weitere News der Royals