Artikel teilen

König Charles: Stürzt er seine Familie in die Krise?

König Charles könnte die nächste Krise in der britischen Königsfamilie heraufbeschwören. Bei der Titelvergabe will er Prinz Edward übergehen.

König Charles, Prinz Edward, Prinzessin Anne, Prinz Andrew

König Charles sorgt für Verwunderung. Warum hat Edward seinem Bruder noch nicht den Titel verliehen? © Samir Hussein/WireImage

König Charles bootet Prinz Edward aus

Droht nun auch im britischen Königshaus eine Titelkrise? Wie die „Daily Mail“ berichtet, will sich König Charles über die Wünsche seiner Eltern hinwegsetzten. Eigentlich hatten Queen Elizabeth und Prinz Philip verfügt, dass ihr jüngster Sohn Prinz Edward den Titel Herzog von Edinburgh erben sollte. So war es sogar auf der offiziellen Webseite der Königsfamilie vermerkt. Doch Charles hat laut der Zeitung andere Pläne. Er möchte, dass Prinzessin Charlotte den Titel Herzogin von Edinburgh bekommt.

Prinzessin Charlotte als neue Herzogin von Edinburgh

Sollte Prinzessin Charlotte den Titel Herzogin von Edinburgh bekommen, würde sie Geschichte schreiben. © Max Mumby/Indigo/Getty Images

Prinzessin Charlotte soll die neue Herzogin von Edinburgh werden

Für seine Enkeltochter wäre es eine besondere Ehre. Der Titel Herzog bzw. Herzogin von Edinburgh gilt als einer der höchsten Titel in der britischen Königsfamilie. „Charlottes Position ist historisch bedeutsam, weil sie das erste weibliche Mitglied der königlichen Familie ist, dessen Platz in der Thronfolge nicht von ihrem jüngeren Bruder übertroffen wird“, weiß eine Quelle.

Seit 2011 gilt im britischen Königshaus die gleichberechtigte Thronfolge. Sollte Prinz George aus irgendeinem Grund nicht regieren können, würde ihm nicht sein jüngerer Bruder Prinz Louis auf den Thron folgen, sondern seine Schwester Charlotte. Queen Elizabeth wurde 1952 nur Königin, weil ihre Eltern keinen Sohn hatten.

Droht nun Zoff wie im dänischen Königshaus?

Ob Prinz Edward mit diesen Plänen einverstanden ist? Oder bahnt sich nun auch im britischen Königshaus ein Titelkrieg an? Zuletzt hatte es deswegen bei den dänischen Royals Zoff gegeben. Königin Margrethe hatte angekündigt, vier Enkelkindern den Prinzen bzw. Prinzessinnentitel zu entziehen. Offenbar fehlte der Dänin dabei etwas Fingerspitzengefühl, denn ihr Sohn und dessen Ex-Frau beklagten sich, dass sie zuvor nicht informiert wurden.

Und auch im norwegischen Königshaus gab es kürzlich eine Änderung. Prinzessin Märtha Louise darf ihren Titel nicht mehr im Zusammenhang mit kommerziellen Aktivitäten verwenden und wird keine Aufgaben für die Krone übernehmen.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü