Artikel teilen

König Charles: Zeitplan und Details zur Krönung bekannt

König Charles wird im Mai offiziell gekrönt. Nun hat der Palast weitere Details zu dem dreitägigen Spektakel bekannt gegeben.

Krönung von König Charles

Mit 74 Jahren wird Charles offiziell zum König gekrönt. © Chris Jackson/Getty Images

Krönung von König Charles: Tradition und Pomp

Auf diesen Moment hat sich König Charles ein Leben lang vorbereitet: Am 6. Mai 2023 findet seine Krönung in der Westminster Abbey statt. Am Samstagabend hat der Palast weitere Details zu den Feierlichkeiten verraten. Mit der Kutsche werden König Charles und Königin Camilla vom Buckingham Palast zur Westminster Abbey fahren. Schaulustige werden die Möglichkeit haben, die Kutschprozession auf den Straßen zu verfolgen.

Den Gottesdienst in der Westminster Abbey wird vom Erzbischof von Canterbury geleitet. Der Geistliche führte auch schon durch die Trauerfeier von Queen Elizabeth sowie der Hochzeit von Herzogin Meghan und Prinz Harry. „Wie bereits angekündigt, soll der Gottesdienst die heutige Rolle des Monarchen widerspiegeln und in die Zukunft blicken, während er auf langjährige Traditionen und Pomp beruht“, heißt es in der Pressemitteilung. Nach dem Gottesdienst werden Königin Camilla und König Charles mit der Kutsche zurück zum Buckingham Palast fahren. Auch andere Mitglieder der Königsfamilie werden an der Kutschrprozession teilnehmen. Nach der Ankunft versammeln sich die Royals gemeinsam auf dem Balkon des Palastes.

Prozession König Charles

In den Straßen vor dem Buckingham Palast können Schaulustige wieder eine Prozession anschauen. © Karwai Tang/WireImage

Internationale Stars kommen zum Krönungskonzert

Für Interessierten gibt es am Wochenende der Krönung verschiedene Möglichkeiten, an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Am Sonntag, dem 7. Mai, wird es ein besonderes Konzert auf Schloss Windsor geben. Internationale Stars werden bei dem Event auftreten. Zudem wird ein sogenannter Coronation Chor singen, der aus Flüchtlingen, Mitgliedern des Gesundheitswesens, Amateursängern, Angehörigen der LGBTQ+-Community und gehörlosen Menschen besteht. Der Coronation Choir sollen die Geschichten der Menschen erzählen, die viele Gesichter und Stimmen des Landes repräsentieren. Die Karten für das Konzert werden verlost. Wer leer ausgeht, kann sich die Übertragung der BBC anschauen.

Beim Höhepunkt des Krönungskonzerts wird das Land gemeinsam feiern, wenn berühmte Orte im Vereinigten Königreich mit Projektionen, Lasern, Drohnen und Illuminationen beleuchtet werden.

Straßenfeste und Freiwilligendienst

Am Sonntag wird es landesweit Straßenfeste mit einem gemeinsamen Essen geben – dem sogenannten Project Big Lunch. „Von einer Tasse Tee mit einem Nachbarn bis hin zu einem Straßenfest bringt ein Coronation Big Lunch die Feierlichkeiten in Ihre Nachbarschaft und ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Gemeinde ein wenig besser kennenzulernen“, heißt es dazu im Pressetext.

Am Montag, dem 8. Mai, soll sich unter dem Namen „The Big Help out“ alles um Freiwilligenarbeit drehen. „Als Hommage an den öffentlichen Dienst Seiner Majestät des Königs wird The Big Help Out die Menschen ermutigen, sich freiwillig zu engagieren und sich der Arbeit anzuschließen, die unternommen wird, um ihre lokalen Gemeinden zu unterstützen“, verkündet der Palast.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü