Artikel teilen

König Harald: Die Royals können aufatmen!

König Harald hat seine Operation gut überstanden. Die norwegischen Royals können also endlich aufatmen.

König Harald von Norwegen

Harald von Norwegen geht es nach dem Eingriff „hervorragend“. © picture alliance/NTB | Hommedal, Marit

Update vom 30. Januar 2021

König Harald übersteht Operation

Entwarnung aus dem norwegischen Königshaus! König Harald hat seinen Eingriff gut überstanden. Der 83-Jährige wurde am Samstag (30. Januar) wegen einer verletzten Sehne am Knie operiert. Laut offizieller Pressemitteilung ist König Harald „in hervorragender Verfassung.“

Viele Norweger hatten sich Sorgen um den Monarchen gemacht. Schließlich bedeutet jede Narkose eine Belastung für den Körper und birgt ein gewisses Risiko. Nun können die Royals und das Volk jedoch endlich aufatmen. Aller Erwartung nach wird König Harald in zwei Wochen wieder im Dienst sein.

Kronprinz Haakon und König Harald von Norwegen.

Kronprinz Haakon wird seinen Vater König Harald auch dieses Mal vertreten. © Jørgen Gomnæs / Der königliche Hof

Update vom 29. Januar 2021

König Harald hatte Operation

Die Sorgen um König Harald nehmen kein Ende. Nun muss der 83-Jährige sich schon wieder unters Messer legen. Am Samstagmorgen soll der Norweger im Rikshospitalet wegen einer verletzten Sehne am rechten Knie operiert werden.

Eigentliche sollte der Monarch nur bis zum 31. Januar krankgeschrieben werden, nun muss König Harald bis zum 14. Februar pausieren. In der Zeit wird er von seinem Sohn Kronprinz Haakon vertreten. Hoffentlich wird der Mann von Königin Sonja bald wieder gesund.

28. Januar 2021

Norwegischer König muss wieder pausieren

Die Pechsträhne hat kein Ende. König Harald ist erneut erkrankt. Wie der norwegische Königspalast mitteilt, plagen den 83-Jährige Schmerzen im Bein. Deswegen kann er seine royalen Pflichten aktuell nicht erfüllen.

In der Pressemitteilung heißt es genauer: „Seine Majestät der König ist wegen Schmerzen im Bein bis Sonntag, den 31. Januar krankgeschrieben. Seine Königliche Hoheit, der Kronprinzenregent, wird am 29. Januar den Vorsitz im Kabinett führen.“ Was genau die Schmerzen im Bein verursacht, ist derzeit nicht bekannt.

Harald sitzt seit 1991 auf dem norwegischen Thron. Kronprinz Haakon musste für seinen Vater in den vergangenen Jahren häufiger einspringen.

Der Royal hat gesundheitliche Probleme

Das norwegische Volk macht sich schon länger Sorgen um König Harald. In den letzten Jahren kämpfte der Ehemann von Königin Sonja wiederholt mit gesundheitlichen Problemen.

2003 wurde bei dem König Blasenkrebs festgestellt. Schließlich musste ihm die Blase entfernt werden. Nach der Operation erholte sich der Mann von Königin Sonja wieder. 2005 wurde seine Aortenklappe durch eine künstliche ersetzt.

Weihnachten 2019 kämpfte der Monarch gegen eine Virusinfektion und wurde ebenfalls krankgeschrieben. Im September 2020 kam der Royal mit Atemproblemen ins Krankenhaus. Schon bei der Konfirmation von Prinz Sverre Magnus fiel auf, dass sich der 83-Jährige verändert hatte. Sein sonst eher fülliges Gesicht wirkte schmaler als sonst.

Im Oktober 2020 bekam der Norweger eine neue Herzklappe. Die 2005 eingesetzte Aortenklappe hatte nämlich nur Lebensdauer von bis zu 15 Jahren.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü