Artikel teilen

Königin Margrethe: Feuer in ihrem Schloss!

Schrecksekunde für Königin Margrethe! Auf Schloss Gravenstein ist ein Feuer ausgebrochen. So geht es den dänischen Royals jetzt.

Königin Margrethe: Feuer in ihrem Schloss!

Unschöne Nachrichten für Königin Margrethe: Auf Schloss Gravenstein hat es gebrannt. © picture alliance / Scanpix Denmark | Thomas Lekfeldt

Feuer im Schloss von Königin Margrethe

Feueralarm bei den dänischen Royals! Am Mittwochmorgen kam es auf Schloss Gravenstein zu einem Brand. Die Angestellten von Königin Margrethe war es nicht möglich, die Flammen selbst unter Kontrolle zu bringen. Deswegen riefen sie die Feuerwehr.

Ein Trupp von 16 Feuerwehrleuten rückte aus und konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Nach eineinhalb Stunden war ihr Einsatz beendet, wie „BT“ meldet.

Brand auf Schloss Gravenstein

Die dänischen Royals haben lediglich ein Nutzungsrecht für Schloss Gravenstein. © picture alliance / imageBROKER | Wolfgang Diederic

Ein Kurzschluss sorgte für den Brand

Offenbar hatte eine defekte Stromleitung auf dem Dachboden von Schloss Gravenstein den Brand entfacht. „Das Feuer ist auf einen Kurzschluss in einer elektrischen Anlage zurückzuführen“, teilt die Kommunikationsabteilung des dänischen Königshauses mit.

Einige Holztafeln wurden durch das Feuer zerstört. Auch der Rauch hat seine Spuren hinterlassen. Zum Glück blieben jedoch alle Beteiligten unverletzt. Königin Margrethe und ihre Familie sind also mit dem Schrecken davongekommen.

Schon häufiger stand Schloss Gravenstein in Flammen

Bereits seit 1935 dient Gråsten Slot, wie es auf Dänisch heißt, als Sommerresidenz für die dänische Königsfamilie. Das Schloss liegt rund 17 Kilometer von der norddeutschen Grenze entfernt. Für gewöhnlich halten sich Königin Margrethe und ihre Familie von Juli bis August dort auf. Jeden Sommer findet zudem ein Fotoshooting mit den Royals für die Presse statt.

Ursprünglich wurde das Schloss im 16. Jahrhundert als Jagdschloss errichtet. 1603 zerstörte ein Feuer Schloss Gravenstein komplett, weswegen es neu aufgebaut werden musste. Auch im Jahr 1757 brannte ein Teil der Anlage ab. Hans Christian Andersen schrieb 1845 während eines Aufenthalts auf dem Schloss sein Märchen „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern.“

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü