Artikel teilen

,

Königin Mathilde zeigt sich beim Staatsbankett majestätisch

Königin Mathilde zeigte sich beim Staatsbankett für den Schweizer Präsidenten von ihrer majestätischen Seite. ADELSWELT zeigt ihren glamourösen Look.

Das belgische Königspaar beim Staatsbankett

Das belgische Königspaar lud den Schweizer Präsidenten und die First Lady zum Staatsbankett nach Schloss Laeken ein. © Philip Reynaers / Photonews via Getty Images

Belgisches Königspaar lädt zum Staatsbankett ein

Zugegeben: Wenn es um royale Modeikonen geht, fällt der Name Königin Mathilde selten. Meistens führen Prinzessin Kate, Königin Maxima oder Königin Letizia die Liste der am besten gekleideten Frauen an. Dabei kann auch Königin Mathilde glamourös. Und das stellte die Belgierin am Donnerstagabend (24. November) wieder einmal unter Beweis.

Zu Ehren des Schweizer Präsidenten Ignazio Cassis und dessen Frau Paola lud das belgische Königspaar zum Staatsbankett nach Brüssel ins Schloss Laeken ein. Königin Mathilde legte einen glamourösen Auftritt hin.

Königin Mathilde von Belgien

Der edle Schmuck verleiht der belgischen Königin zusätzlichen Glamour. © Philip Reynaers / Photonews via Getty Image

Anzeige:

Königin Mathilde recycelt ihr Capekleid

Königin Mathilde führte erneut ihr blassrosa Capekleid vor. Es stammt von dem Label Armani. Die edle Robe trug die Belgierin bereits 2019 bei der Inthronisierung von Kaiser Naruhito. Dazu kombinierte sie eine silberne Clutch, ebenfalls von Armani, und Pumps in Rosa.

Als Schmuck wählte die 49-Jährige ihre Laurel-Wreath-Tiara. Das edle Geschmeide in Form eines Lorbeerkranzes wurde 1912 von dem Juweliergeschäft Hennell & Sons hergestellt. Sie besteht aus fast 700 Diamanten. 1999 erhielt Mathilde die Tiara als Hochzeitsgeschenk vom belgischen Adelsverband (Association de la Noblesse du Royaume de Belgique). Die Laurel-Wreath-Tiara ist eine der wenigen Tiaras, die Mathilde persönlich gehört und nicht aus dem Besitz der belgischen Königsfamilie stammt. Wahlweise kann das Schmuckstück auch als Collier getragen werden.

Ihren majestätischen Look rundete die Belgierin mit Diamanttropfenohrringen ab. Zu ihrem Outfit trug die vierfache Mutter außerdem ihre lilafarbene Schärpe mit dem Leopold-Orden. Und da sage noch mal jemand, Mathilde von Belgien könne nicht modisch und glamourös aussehen.

Staatsbankett für den Schweizer Präsidenten

In seiner Rede betonte König Philippe die belgische Freundschaft zur Schweiz. König Leopold III. ging während des Zweiten Weltkriegs in Pregny zur Schule und auch König Baudoin wurde in der Schweiz ausgebildet. © Philip Reynaers / Photonews via Getty Images

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü