Artikel teilen

Königin Maxima der Niederlande: Ihre besten Zitate

Königin Maxima hat mit ihren klugen und lustigen Sprüchen immer wieder für Gesprächsstoff gesorgt. ADELSWELT verrät ihre besten Zitate.

Königin Maxima der Niederlande: Ihre besten Zitate

Königin Maxima lässt sich in der Öffentlichkeit immer wieder zu spontanen Sprüchen hinreißen. Die Niederländer schätzen ihre ehrliche Art. © picture alliance / Royal Press Europe | Rotapool/P van Katwijk

Königin Maxima über …

  • … ihr erstes Treffen mit Willem-Alexander:
    „Ich dachte: Ich sollte mich fernhalten, ich bin ein unabhängiges Mädchen und habe alle möglichen Pläne. Das hat nicht wirklich gepasst.“
  • … ihr erstes Date in New York:
    „Ich war sehr nervös, als es klingelte. Ich hatte vergessen, wie er aussah.“
  • … über König Willem-Alexander und seine falschen Aussagen bezüglich der Videla-Diktatur:
    „Es war ein bisschen dumm.“
  • den Heiratsantrag:
    „Es war nicht nötig, lange nachzudenken. Ich möchte mit Alexander zusammen sein.“
  • über Willem-Alexanders Unterstützung bei ihrem ersten Baby
    „Wehe, wenn nicht“, antworte Maxima, nachdem ihr Mann erklärt hatte: „Ich werde mich um das Baby kümmern.“
  • … ihre Kinder:
    „Meine Familie ist meine Priorität, sie ist das Wichtigste.“
  • … König Willem-Alexander:
    „Er ist mein Anker. Er hält mich auf Trab und regt mich an, meine Arbeit zu erledigen, aber gleichzeitig hält er mich fest. Ich finde diese Kombination fantastisch. Er ist ein großartiger Vater für die Kinder und eine enorme Unterstützung.“

    Sprüche von Königin Maxima

    Maxima der Niederlande ist vor allem für das Zitat „Das war ein bisschen dumm“ bekannt. © Photography Erwin Olaf

Auch interessant:
Königin Maxima: Ihr Kleid weckt Erinnerungen an DIESE Royals
Königin Maxima ist das schönste Juwel des Abends

Zitate von Maxima der Niederlande über:

  • … ein Leben im goldenen Käfig:
    „Was ist ein goldener Käfig? In New York habe ich tatsächlich auch darin gelebt. Dann habe ich sehr hart gearbeitet und ich hatte kaum Zeit für meine Freunde. Sie wählen den goldenen Käfig, den Sie wählen möchten.“
  • ihre neue Rolle als Königin:
    „Es ist eine große Ehre, meiner Schwiegermutter zu folgen, auf uns wartet sehr viel, aber sehr schöne und ausreichend Arbeit.“
  • … ihre Motivation:
    „Es ist eine große Genugtuung zu sehen, dass Chancen ergriffen und Träume in Erfüllung gehen. Das gibt mir die Energie, weiterzumachen.“
    „Arbeiten ist ein Teil von mir. Mein Mann hat mich so kennengelernt, als berufstätige Frau. Ich konnte es nicht anders machen.“
  • ihre Ziele im Jahrbuch ihrer Schule 1988:
    „Ziele? Zu viele um sie zu erklären. Spruch? Es gibt keine Dornen ohne Rosen, keine Rosen ohne Dornen.“
  • … Emanzipation:
    „Emanzipation ist: die Kontrolle über das eigene Leben zu haben.“
  • … ihre argentinischen Wurzeln:
    „Ich bin älter geworden, aber ich bin Latina und ich bleibe Latina. Ich liebe es zu tanzen und werde es auch weiterhin tun.“
  • … die harte Kritik nach ihrer Griechenland-Reise:
    „Es tut meinem Herzen weh. Ich arbeite sehr hart, um Dinge zu erreichen, und dass ein Urlaub, der uns nicht so viel bedeutet, so viel bewirkt, tut mir weh.“
  • … das Älterwerden:
    „Ich bin froh, dass ich älter werden darf und gesund bin.“

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü