Artikel teilen

Königin Rania: Diesen Rat gab ihr Queen Elizabeth

Königin Rania plaudert im Interview aus dem Nähkästchen und verrät, welchen wichtigen Ratschlag Queen Elizabeth ihr gab.

Königin Rania von Jordanien

Rania von Jordanien pflegte ein freundschaftliches Verhältnis zur Queen. © picture alliance / Royal Press Europe | Royal Hashemite Court

Königin Rania spricht im Interview über Queen Elizabeth

Königin Rania erinnert sich auf liebevolle Weise an Queen Elizabeth. Wenige Monate nach dem Amtsantritt ihres Mannes traf sie die britische Monarchin zum ersten Mal. „Sie ging sehr einfühlsam mit der Tatsache um, dass ich neu war. Sie konnte sofort erkennen, dass ich unsicher war“, erinnert sich die Jordanierin im Interview für die CNN.

Königin Rania war beeindruckt von Queen Elizabeth. Und holte sich sogar Rat bei ihrer „Kollegin“. „Sie sagte mir, wie wichtig es ist, da zu sein und einen Sinn für Pflicht und Disziplin zu haben. Sie sagte auch, dass es wichtig ist, auf die kleinen Dinge zu achten. Ihren Ratschlag habe ich immer sehr ernst genommen.“

Königin Rania und Queen Elizabeth 1999

Mai 1999: Die damals 28-Jährige Königin Rania trifft die Queen zum ersten Mal. © Picture-Alliance / Photoshot | Band Photo

Anzeige:

„Für mich war sie die Königin der ganzen Welt“

Über die Jahre entwickelte sich ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den Königinnen. „Ich habe die wundervollsten Erinnerungen an sie. Jedes Mal, wenn ich sie traf, wurde sie warmherziger und warmherziger“, sagte die 52-Jährige im Interview mit ITV News. „Ich habe sie wirklich bewundert. Für mich war sie die Königin der ganzen Welt. Sie war vielleicht die Königin von England, aber symbolisch war sie für uns alle die Queen.“

Königin Rania nahm gemeinsam mit ihrem Ehemann König Abdullah ebenfalls an der Trauerfeier für die verstorbene Monarchin teil. Sie weiß, was die britische Königsfamilie nun durchmacht. „Mein Mitgefühl geht an König Charles und den Rest der Königsfamilie, denn ich weiß, wie schwierig es ist, mit einem persönlichen Verlust und der Trauer umzugehen, und gleichzeitig so eine große Verantwortung zu übernehmen“, sagte die vierfache Mutter. „Wir haben das 1999 auch durchgemacht, als König Hussein (ihr Schwiegervater, Anm. d. Red.) starb, doch gleichzeitig stand uns so eine große Verantwortung bevor.“ Doch das Mitgefühl und der Respekt der Bevölkerung halfen auch ihrer Familie, diese Zeit durchzustehen.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü