Artikel teilen

,

Königin Silvia und Königin Rania verbünden sich

Königin Silvia war für drei Tage in Jordanien zu Gast. Während ihrer Reise traf sich die Schwedin auch mit Königin Rania. Die Frauen verbündeten sich für den guten Zweck.

Rania von Jordanien und Silvia von Schweden

Königinnen unter sich: Rania und Silvia kennen sich schon seit über 20 Jahren. © Royal Hashemite Court

Königin Silvia reist zur Förderung der Jugend nach Jordanien

Königin Silvia hat eine weite Reise auf sich genommen. Die Schwedin flog diese Woche von Stockholm in das fast 5000 Kilometer entfernte Amman. Vom 24. bis zum 26. Oktober war die 78-Jährige in Jordaniens Hauptstadt zu Gast. Gemeinsam mit der Organisation „Mentor“ setzte sie sich vor Ort für die Förderung junger Menschen ein. Königin Silvia hatte die Stiftung gemeinsam mit der WHO 1994 ins Leben gerufen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Embassy of Sweden in Amman (@swedeninjo)

Wie so oft war ihr Terminplan rappelvoll. Neben Meetings mit Mentor International und Mentor Arabia stand auch der Besuch einer Mädchenschule auf dem Programm. Zudem nahm die schwedische Königin an einer Preisverleihung teil, bei der junge Menschen für selbst kreierte Musik und Filme ausgezeichnet wurden.

Anzeige:
Königin Silvia in Jordanien

Weil die Königin kein Arabisch spricht, werden die Reden für sie übersetzt. © Royal Hashemite Court

Silvia von Schweden holt ihr Traumkleid wieder aus dem Kleiderschrank

Natürlich ließ Königin Silvia die Chance nicht verstreichen, sich mit Königin Rania von Jordanien zu treffen. Am Dienstagabend nahmen die Königinnen gemeinsam an einem Gala-Dinner in Amman teil. Die 78-Jährige holte zu diesem Anlass ihr weißes Seiden-Crêpe-Kleid wieder aus dem Schrank. Durch die Glitzersteine versprüht es einen besonderen Hauch Glamour. Die Kreation der deutschen Modedesigner „Georg et Arend“ hatte sie auch 2018 für den Titel des „Elle“-Magazins getragen. Königin Rania trug einen schwarzen Rock und eine leuchtend gelbe Bluse.

In ihrer Rede betonte Königin Silvia die Wichtigkeit des Programms: „Wenn Sie nicht an sich selbst glauben, müssen andere an Sie glauben. Sie brauchen unterstützende Vorbilder, die Ihnen helfen können, Ihr volles Potenzial zu sehen – und auszuschöpfen. Und genau das bietet Mentor.“ Ein Highlight war die Versteigerung zugunsten von Mentor Arabia.

Königin Rania schwärmt von ihrer „Freundin“

Vor ihrer Abreise kam es dann noch zu einem zweiten Treffen. Königin Silvia besuchte Königin Rania in der königlichen Residenz. Wie das schwedische Königshaus berichtet, unterhielten sich die beiden Frau über die Arbeit von Mentor und das baldige Wiedersehen. Im November werden König Abdullah und seine Frau zum Staatsbesuch nach Schweden reisen. Das Treffen können die beiden Königinnen sicher kaum erwarten. „Es war so schön, meine liebe Freundin Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden heute früh zu treffen“, schwärmte Königin Rania.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü