Artikel teilen

Königin Sonja: Ukraine-Krieg weckt traurige Erinnerungen

Königin Sonja hat mit Flüchtlingen aus der Ukraine gesprochen. Ihre Erzählungen riefen traurige Erinnerungen bei der Norwegerin wach.

Neuigkeiten Königin Sonja von Norwegen

Sonja von Norwegen erlebte den Zweiten Weltkrieg als Kind mit. © picture alliance / dpa | Giuseppe Lami

Königin Sonja erinnert sich an Kriegserlebnisse

Königin Sonja will helfen. Vergangene Woche besuchte die Norwegerin ein Aufnahmezentrum für ukrainische Flüchtlinge. Organisiert wurde die Hilfe von der norwegischen Caritas. „Ich bin sehr beeindruckt von dieser Organisation – was sie tun und wie sie sowohl in der Ukraine als auch hier in Norwegen arbeiten“, sagte die Mutter von Kronprinz Haakon. Etwa 2000 Flüchtlinge haben derzeit in Norwegen Zuflucht gefunden.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Anzeige:


Vor Ort hörte die 84-Jährige die bewegenden Geschichten der ukrainischen Mütter und Kinder. Die Familien berichteten ihr von dem Krieg und ihrer Flucht. „Es hat einen starken Eindruck auf mich gemacht, diejenigen zu treffen, die diese Grausamkeit im Krieg in der Ukraine erlebt haben“, verriet die Frau von König Harald.

Die Erzählungen weckten bei Königin Sonja zudem alte Erinnerungen. Als Kind erlebte die 1937 geborene Norwegerin den Zweiten Weltkrieg. „Ich selbst bin ziemlich alt, also habe ich auch den Krieg erlebt. Man hört den Flugzeugalarm und geht in den Keller (…) Und es tut diesen Leuten sehr weh, das ständig über sich ergehen zu lassen.“

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Norwegische Königin wünscht sich Ende des Krieges

Sonja von Norwegen kann aufgrund ihrer eigenen Erlebnisse nachvollziehen, wie sich die Ukrainer fühlen. „Sie sind sehr froh, in Sicherheit zu sein. Doch es ist eine Sache, sicher zu sein, eine andere, ein Zuhause zu haben. Ihr Zuhause ist nicht hier. Es ist nur vorübergehend“, sagte Königin Sonja bei der anschließenden Pressekonferenz. Sie hofft, dass der Ukrainekrieg bald endet. „Ich denke, es ist der ganzen Welt gemeinsam, dass alle hoffen, dass das Schreckliche, das jetzt passiert – dieser Krieg – enden muss. Es ist wichtig zusammenzuhalten.“

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü