Artikel teilen

Konstantin von Griechenland stirbt mit 82 Jahren

Konstantin von Griechenland ist tot. Der frühere König starb im Alter von 82 Jahren in einem Athener Krankenhaus. ADELSWELT blickt auf sein einzigartiges Leben zurück. 

Ex-König von Griechenland gestorben

Konstantin von Griechenland war von 1964 bis 1973 König. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Petros Giannakouris

Konstantin von Griechenland stirbt nach gesundheitlichen Problemen

Nun ist es traurige Gewissheit: Konstantin von Griechenland ist tot. Der frühere König ist am 10. Januar im Alter von 82 Jahren gestorben. Gegenüber „The Associated Press“ bestätigten Ärzte des Athener Hygeia-Krankenhauses, dass der Royal „am späten Dienstag nach einer Behandlung auf einer Intensivstation starb“. Eine Todesursache nannten die Mediziner nicht. Vergangene Woche meldete der Nachrichtensender CNN Greece jedoch, dass Konstantin von Griechenland einen Schlaganfall erlitten haben soll. Das griechische Königshaus äußerte sich bisher nicht.

Der frühere König litt in den vergangenen Jahren wiederholt an gesundheitlichen Problemen. Sei 2018 war Konstantin von Griechenland auf den Rollstuhl angewiesen. Im Dezember 2021 kämpfte der Royal mit einer Lungenentzündung und einem Lungenödem. Anfang Januar 2022 erkrankte der Bruder von Sofia von Spanien dann auch noch an Corona. Im September mehrten sich die Gerüchte, dass es dem Royal erneut schlechter geht. Er fehlte nämlich bei der Trauerfeier für Queen Elizabeth.

Konstantin von Griechenland

Einer seiner letzten öffentlichen Auftritte war im Oktober 2021 bei der Hochzeit von seinem Sohn Philippos. © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Aristidis Vafeiadakis

Er kann die Hochzeit seiner Tochter nicht mehr miterleben

Der Tod von Konstantin von Griechenland ist noch auf einer weitere Ebene tragisch. Denn seine geliebte Tochter Prinzessin Theodora plant im Frühsommer ihren Verlobten Matthew Kumar zu heiraten. Das Paar ist zwar seit November 2018 verlobt, musste die Hochzeit aber nicht zuletzt wegen der Pandemie immer wieder verschieben. Im Dezember 2022 hatte die 39-Jährige dann endlich ein Datum gefunden. Dass ihr geliebter Vater ihre Hochzeit nicht miterleben kann, überschattet ihr Jawort auf tragische Weise.

Das Leben von Konstantin von Griechenland

Am 2. Juni 1940 erblickte Konstantin von Griechenland in Pschiko das Licht der Welt. Seine Eltern waren König Paul (*1901-†1964) und Königin Friederike von Griechenland (*1917-†1981). Während des Zweiten Weltkrieges wurde er mit seiner Familie evakuiert und verbrachte seine ersten Lebensjahre in Ägypten und Kapstadt. Erst 1946 kehrte die griechische Königsfamilie in ihre Heimat zurück.

Anne-Marie und Konstantin

Liebe bis in den Tod: 58 Jahre war er mit Anne-Marie von Dänemark verheiratet. © Keystone/Getty Images

Nachdem sein Vater 1964 gestorben war, bestieg Konstantin erst mit 23 Jahren den hellenischen Thron. Im selben Jahr heiratete er auch Prinzessin Anne-Marie von Dänemark, eine jüngere Schwester von Königin Margrethe von Dänemark. Gemeinsam bekam das Paar fünf Kinder. Doch das Glück währte nicht lange. 1967 kam es zum Obristenputsch und die griechische Königsfamilie musste wieder ins Exil fliehen. Besonders tragisch: Während der Flucht erlitt Anne-Marie eine Fehlgeburt.

Griechische Königsfamilie

Die Familie musste ins Exil fliehen und fand Zuflucht bei der dänischen Verwandtschaft. © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Keystone Pictures USA

Nach einiger Zeit auf dem dänischen Schloss Amalienborg, ließen sich die Royals in London nieder. Zu einer Rückkehr auf den Thron sollte es nicht mehr kommen. 1974 wurde Konstantin II. durch ein Referendum endgültig abgesetzt und durfte griechischen Boden nicht mehr betreten. Ein Umstand, der für die ganze Familie zermürbend war. Erst 2013 durfte das ehemalige Königspaar nach Griechenland zurückkehren.

Trotz dieser vielen Tiefen sagte der Royal, dass er im Leben Glück hatte. „Weil ich mit meiner Frau und unseren Kindern wirklich ein glückliches Leben geführt habe. Und es ist unglaublich, in meine Heimat zurückkehren zu können“, erklärte der Patenonkel von Prinz William.

Konstantin und Anne-Marie von Griechenland

Hand in Hand durchs gemeinsame Leben: Anne-Marie von Griechenland stand ihrem Ehemann bis zuletzt bei. © Pascal Le Segretain/Getty Images

„Ich hatte 80 wundervolle Jahre“

Doch was waren eigentlich die denkwürdigsten Momente in seinem Leben? „Als ich eine Goldmedaille für Griechenland gewann [Segeln bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom, Anm. d. Redaktion], meine Ehe, die Geburt jedes unserer Kinder, mein erster Besuch in Griechenland nach den Jahren des Exils und unsere endgültige Rückkehr“, erinnerte sich der Adlige anlässlich seines 80. Geburtstags im Interview mit der „Point de Vue“.

Von seiner großen Liebe Anne-Marie schwärmte er: „Ich schätze mich glücklich, dass wir uns gefunden haben und zusammen ein glückliches Leben mit fünf Kindern und neun Enkelkindern hatten! Die Tatsache, dass wir nach 56 Jahren so eng geblieben sind und eine so große Familie haben, zeigt das Band der starken Liebe, das uns verbindet.“

Zu seinem 80. Geburtstag zog der Royal eine positive Bilanz: „Ich habe 80 wundervolle Jahre gelebt. Natürlich gab es Höhen und Tiefen, manchmal Enttäuschungen, aber ich konnte sie immer mit der Hilfe und Liebe meiner Familie überwinden.“

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü