Artikel teilen

Niederländische Royals: „Nach dem Skandal müssen sie aufpassen“

Die niederländischen Royals haben mit ihrer Griechenland-Reise für einen riesigen Skandal gesorgt. ADELSWELT hat mit Adelsexpertin Netty Leistra gesprochen und um eine Einschätzung gebeten. Hat der Fehler Königin Maxima und König Willem-Alexander nachhaltig geschadet?

Niederländische Royals: „Nach dem Skandal müssen sie aufpassen“

König Willem-Alexander und Königin Maxima haben nach dem Reiseskandal ordentlich Federn gelassen. © picture alliance / ANP | Koen van Weel

Niederländische Royals reisten während der Pandemie nach Griechenland

Es war ein ausgemachter Skandal. Im Oktober 2020 reisten Königin Maxima und König Willem-Alexander trotz steigender Coronazahlen in den Griechenland-Urlaub. In den Niederlanden brach eine riesige Welle der Empörung aus. Die ohnehin schon angespannte Stimmung im Land befeuerte die Entrüstung zusätzlich an.

„Sogar die größten Royalty-Fans und beinahe alle niederländische Royalty-Journalisten haben sich negativ über die Griechenland-Reise ausgesprochen. Bei den Fans handelt es sich um Leute, die normalerweise kaum ein schlechtes Wort über die Royals hören möchten. Das war schon auffällig“, erinnert sich Adelsexpertin Netty Leistra.

Das Königspaar brach seinen Urlaub zwar ab, und entschuldigte sich, doch so richtig vergessen ist der Skandal bis heute nicht. Eine Umfrage macht dies deutlich.

Königin Maxima und König Willem-Alexander dürfen sich keine Fehler mehr erlauben

Doch wie ist die Stimmung heute gegenüber den niederländischen Royals? „Ganz okay, denke ich“, urteilt Netty Leistra vom Adelsblog „Netty Royal“. „Natürlich werden sie nach dem unerlaubten Urlaub im Oktober 2020 besonders gut im Auge gehalten. Kritik fällt gerade natürlich auch mehr auf, weil sie nicht so oft in der Öffentlichkeit auftreten können wie sie sich wünschen.“

Laut der Adelsexpertin hat sich die Stimmung nach dem Skandal wieder etwas beruhigt. Doch Königin Maxima und König Willem-Alexander sollten weiter vorsichtig sein. „Wenn sie jetzt noch mehr Fehler machen, wird es bestimmt wieder ein wenig problematischer. Nach dem Reiseskandal werden sie wirklich einige Zeit besser aufpassen müssen“, erklärt die Niederländerin und fügt hinzu: „Fehler darf man machen, aber nicht zu oft, und nicht zu groß.“

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü