Artikel teilen

Niederländisches Königspaar gibt Update zu Prinzessin Amalia

Das niederländische Königspaar verrät, wie es Prinzessin Amalia derzeit geht. Die Thronfolgerin wird von der Mafia bedroht.

Nachrichten Royals ADELSWELT

Das niederländische Königspaar betont, dass Prinzessin Amalia trotz der Umstände sehr tapfer sei. Ihre ersten Uni-Prüfungen habe die Thronfolgerin gut gemeistert. © Patrick van Katwijk/Getty Images

Niederländisches Königspaar äußert sich zur Bedrohung

Es ist ein Leben in Angst. Prinzessin Amalia wird seit Monaten von der berüchtigten „Mocro Maffia“ bedroht. Deswegen musste die 18-Jährige ihre Studentenwohnung aufgeben und zog zurück zu ihren Eltern. Wenn sie das Haus verlässt, sind stets Leibwächter an ihrer Seite. Zu groß ist das Risiko, dass der Clan die junge Thronfolgerin entführt.

Wie geht die niederländische Königsfamilie mit dieser zermürbenden Situation um? Königin Maxima und König Willem-Alexander haben nun erneut über die Bedrohung gesprochen. „Es läuft gut, aber natürlich ist die Situation frustrierend und nicht einfach“, sagte die dreifache Mutter beim Staatsbesuch in Griechenland.

Niederländisches Königspaar in Griechenland

Auch in Griechenland sind die Gedanken des niederländischen Königspaares immer bei den Kindern. © Patrick van Katwijk/Getty Images

Anzeige:

Wird Prinzessin Amalia ins Ausland ziehen?

Prinzessin Amalia bleibt trotz der Umstände tapfer. „Zum Glück ist sie sehr mutig. Aber irgendwann müssen wir eine Entscheidung treffen, was zu tun ist und wie lange es dauern wird. Das heißt aber nicht, dass wir nicht sehr stolz auf sie sind“, so Königin Maxima.

Eine Entscheidung treffen? Damit deutet die 51-Jährige an, dass ihre älteste Tochter das Land verlassen könnte. Möglicherweise wird Amalia ihr Studium im Ausland fortsetzen.

Derzeit lebt die Kronprinzessin wieder zu Hause im Palast Huis ten Bosch. Diesem Umstand kann Königin Maxima auch etwas Positives abgewinnen. „Gelegentlich gefällt es mir, dass sie uns wieder so nahe ist“, gibt die dreifache Mutter ehrlich zu. „Aber eigentlich ist das für eine junge Dame von fast neunzehn Jahren nicht wünschenswert.“

Prinzessin Alexia und Prinzessin Ariane leben wie normale Teenager

Für Prinzessin Amalia ist es eine Erleichterung, dass die Drohungen öffentlich gemacht wurden. „Sie fand es gut, dass die Leute wussten, wie ihre Situation war, warum sie nicht in die Kneipe gehen konnte. Sie fühlt sich verstanden“, offenbart Königin Maxima.

Prinzessin Alexia und Prinzessin Ariane können ihr Leben unbehelligt fortführen. „Alexia ist in Wales, aktuell wegen der Ferien allerdings nicht, und Ariane ist gerade in Den Haag in der Schule. Sie hat ein normales Leben mit Freunden“, verriet König Willem-Alexander. „Beide Mädchen gehen pfeifend durchs Leben.“ Und hoffentlich kann auch Prinzessin Amalia bald wieder „pfeifend“ durchs Leben gehen.

Quellen: De Telegraaf, HLN

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü