Artikel teilen

Peter Phillips: Das war beim Abschied von Prinz Philip am schlimmsten

Peter Phillips spricht nun über die Beerdigung von Prinz Philip. Der Enkel von Queen Elizabeth verrät, welchen Moment er bei dem Abschied seines Großvaters am schlimmsten fand.

Peter Phillips: Das war beim Abschied von Prinz Philip am Schlimmsten

Peter Phillips (r.) erwies Prinz Philip die letzte Ehre. © picture alliance / empics | Chris Jackson

Peter Phillips wollte Queen Elizabeth so gerne umarmen

Es ist ein schwerer Verlust für die britischen Royals. Am 9. April starb Prinz Philip mit 99 Jahren an Altersschwache. Die Beisetzung fand wenige Tage statt. Sein Enkel Peter Phillips erinnert sich jetzt an diese schwierige Zeit.

„Unsere Gedanken gingen sofort zu meiner Großmutter. Wir haben versucht, sie so gut wie möglich zu unterstützen“, erzählt Peter Phillips im Interview mit „BBC“. Besonders bitter war es für die Königsfamilie, Queen Elizabeth bei der Trauerfeier nicht umarmen zu können. Die 95-Jährige saß aufgrund der Coronabestimmungen allein in der St. George’s Kapelle. „Jeder sah das Bild Ihrer Majestät, die allein sitzt. Es wäre jeder anderen Familie auch so gegangen; der schwierigste Part ist es, dass man diejenigen, die jemanden verloren haben, nicht umarmen kann“, sagte der 43-Jährige. „So geht es allen Familien.“

Queen Elizabeth allein bei der Beerdigung

Ein trauriger Moment: Queen Elizabeth sitzt bei der Trauerfeier von Prinz Philip ganz allein. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jonathan Brady

Prinz Philip wird „schmerzlich vermisst“

Für die Royals sei der Tod von Prinz Philip schwierig gewesen. Denn nicht nur für Peter Phillips war sein Opa ein Vorbild. „Er war ein fester Bestandteil unseres Lebens und er wird schmerzlich vermisst. Er hat ein bemerkenswertes Leben geführt und wenn einer von uns auch nur die Hälfte seines Lebens leben kann, würden wir es alle tun“, verrät der Brite.

Peter Phillips versucht dennoch, seinen Blick auf die schönen Dinge zu lenken. „Es gab eine große Traurigkeit, aber gleichzeitig muss man versuchen, das Positive aus diesen Situationen zu ziehen, sei es neues Leben oder glückliche Erinnerungen, darauf muss man sich konzentrieren“, sagte der Sohn von Prinzessin Anne.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü