Artikel teilen

Prinz Christian wechselt aufs Internat

Prinz Christian verlässt das elterliche Nest. Der Sohn von Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik wechselt aufs Internat. Weit weg zieht es den jungen Royal aber nicht.

Prinz Christian wechselt auf Internat

Christian von Dänemark zieht zu Hause aus. Der junge Royal wird bald ein Internat besuchen. © Franne Voigt, Danske Kongehus

Junge Royals gehen aufs Internat

Die königlichen Kinderzimmer lichten sich. Nach Prinzessin Leonor und Prinzessin Alexia wird auch Prinz Christian auf ein Internat gehen. Diese Neuigkeit verkündigt das dänische Königshaus heute in einer Pressemitteilung.

„Ende Juni wird ihre Königliche Hoheit Prinz Christian die neunte Klasse der Grundschule in Tranegårdskolen in Gentofte abschließen, wo der Prinz seit der 0. Klasse Schüler ist“, heißt es in der Erklärung. „Der Prinz möchte seine Schule am Herlufsholm Gymnasium in Næstved fortsetzen, wo er nach den Sommerferien als Internatsschüler registriert ist.“

Prinz Christian bricht mit der Tradition

Prinz Christian tritt also nicht in die Fußstapfen seines Vaters. Kronprinz Frederik wechselte genau wie Prinz Joachim nach der neunten Klasse auf das Øregård-Gymnasium in Kopenhagen. Stattdessen folgt der 15-Jährige dem Pfad seines Cousins. Denn auch Prinz Nikolai besuchte das Herlufsholm Gymnasium.

Während Prinzessin Leonor und Prinzessin Alexia ihr Heimatland verlassen, bleibt der Thronfolger dieses Mal in Dänemark. Sein Internat liegt nur rund 90 Kilometer von Schloss Amalienborg entfernt. Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik können ihren ältesten Sohn also jederzeit besuchen.

Sohn von Kronprinzessin Mary wechselt wieder die Schule

Es ist nicht der erste Schulwechsel für Prinz Christian. Anfang 2020 siedelte die dänische Königsfamilie für ein paar Monate in die Schweiz um. 12 Wochen sollten der Thronfolger und seine Geschwister die Lemania-Verbier International School besuchen. Aufgrund der Corona-Krise brachen die Royals ihren Aufenthalt jedoch vier Wochen früher ab.

Das erwartet ihn auf dem Internat

Rund 250 Internatsschüler besuchen das Herlufsholm Gymnasium. Der Morgen beginnt für die Schüler gegen sieben Uhr. Der Unterricht startet um 8:05 und geht bis in den frühen Nachmittag. Dann haben die Schüler Zeit für Hausaufgaben und Freizeit. Alle Internatsschüler müssen jede Woche an einer Aktivität teilnehmen. Prinz Christian hat dabei zum Beispiel die Auswahl aus verschiedenen Sportarten, Theaterkursen, Sprachen oder einem Modell-Versuch der Vereinten Nationen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Zapfenstreich ist spätestens um 23 Uhr. Künftig wird sich der Royal einen Schlafsaal mit bis zu 24 anderen Schülern teilen müssen. Handys sind dort die meiste Zeit verboten. Zudem gibt es eine Kleiderordnung.

Prinz Christian soll in seiner neuen Schule nicht nur Mathe und Physik pauken, sondern auch fürs Leben lernen. „Wir tun unser Bestes, um den Schülern beizubringen, mit den Konflikten und Herausforderungen des heutigen Teenagerlebens umzugehen, aber es ist ihre Lebensfreude und ihre Fähigkeit, andere einzubeziehen, die der Gemeinschaft Wert und Stärke verleihen“, heißt es auf der Webseite des Internats.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü