Artikel teilen

,

Prinz Harry & Prinz William: Nanny bekommt Entschädigung

Prinzessin Diana gab der BBC vor ihrem Tod ein dramatisches Interview. Inzwischen ist bekannt, dass die Mutter von Prinz Harry und Prinz William manipuliert wurde. Nun bekommt ihr ehemaliges Kindermädchen Tiggy Legge-Bourke eine Entschädigung.

Prinz Harry & Prinz William: Nanny bekommt Entschädigung

Prinz William und Prinz Harry hingen als Kind sehr an Tiggy Legge-Bourke. Sie half ihnen auch über den Tod von Prinzessin Diana hinweg. © picture alliance / empics | Toby Melville

Kindermädchen von Prinz William und Prinz Harry erhält Entschädigung

Diese Neuigkeit wird sicher auch Prinz Harry und Prinz William interessieren. Laut „The Telegraph“ bekommt ihr Ex-Kindermädchen eine Entschädigung in Höhe von mehr 100.000 Pfund angeboten. Tiggy Legge-Bourke war nämlich das Opfer einer dreisten Lüge.

BBC-Journalist Martin Bashir hatte 1995 gegenüber Prinzessin Diana behauptet, dass die Nanny eine Affäre mit Prinz Charles hätte. Laut seiner Lüge war Tiggy Legge-Bourke sogar schwanger von dem Thronfolger. Der Journalist legte sogar die gefälschte Rechnung einer Abtreibung vor. Damit wollte Bashir Prinzessin Diana dazu manipulieren, ein Enthüllungs-Interview zu geben. Die Mutter von Prinz Harry und Prinz William willigte ein – mit fatalen Folgen. Das Interview führte zum finalen Bruch zwischen Prinzessin Diana und dem Königshaus.

Tiggy Legge-Bourke lebt heute zurückgezogen in Wales

Der Sender BBC möchte das Unrecht jetzt wieder gut machen. Deswegen bot er Tiggy Legge-Bourke die Summe von rund 100.000 Pfund (ca. 117.000 Euro) an. „Tiggy Legge-Bourke stand im Mittelpunkt von Bashirs Manipulation und es ist nur fair, dass der ihm zugefügte Schaden von der BBC anerkannt wird“, sagte eine Quelle gegenüber „The Telegraph“. Bashir bestreitet die Vorwürfe. Eine polizeiliche Ermittlung ergab, dass es keine Beweise für eine Straftat gibt. Prinz William und Prinz Harry hatten die Manipulationsmethoden der BBC bereits im Mai 2021 scharf verurteilt.

Tiggy Legge-Bourke war von 1993 bis zu ihrer Hochzeit im Jahr 1999 das Kindermädchen der Prinzen. Heute leitet sie eine Pension in Wales. Zu Prinz Harry und Prinz William hat sie immer noch ein gutes Verhältnis. Die 56-Jährige besuchte die Hochzeiten ihrer ehemaligen Schützlinge und wählte sie als Taufpaten ihrer Kinder.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü