Artikel teilen

Prinz Harry schlug „Foo Fighters“-Star aus Spaß ins Gesicht

Prinz Harry schlug „Foo Figherts“-Star Taylor Hawkins ins Gesicht. Das offenbarte der Drummer nun in einer TV-Show. Die Begründung des Royals war allerdings ein wenig merkwürdig.

Prinz Harry schlug „Foo Fighters“-Star ins Gesicht

Prinz Harry zählt nicht zu den handgreiflichen Royals. Die Ohrfeige war offenbar nur als Spaß gemeint, auch wenn sein Gegenüber das zunächst anders sah. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Kirsty Wigglesworth

Prinz Harry verteilt Ohrfeige

Das ist aber nicht gerade die feine englische Art! Prinz Harry schlug Taylor Hawkins einst ins Gesicht. Das erzählten der „Foo Fighters“-Star und sein Kollege Dave Grohl nun in der Talkshow von Howard Stern. Der Grund für die Ohrfeige mutet jedoch etwas seltsam an.

Prinz Harry traf die Band 2015 während ihrer Europa-Tour. „Er kam herein und sagte: ‚Wie geht es dir?“, erinnert sich der Drummer. „Ich sagte: ,Ich kann nicht wach werden. Ich bin so müde’“, so Taylor Hawkins. Denn er litt unter einem schrecklichen Jetlag.

Dann holte der Royal einfach zum Schlag aus. „Und er machte auf einmal Bam und ich sagte: ‚Du Motherf***er.’“ Prinz Harry blieb von der Beschimpfung allerdings unberührt. „Er sagte: ,Bist du jetzt wach?’“, offenbarte der Musiker.

Backpfeife diente zum Wachwerden

Prinz Harry wollte Taylor Hawkins mit der Ohrfeige also nur wecken. Der Drummer fand das zuerst aber so gar nicht lustig. „Es hat mich wirklich sauer gemacht“, sagte der Musiker in der Talkshow. Heute nimmt der „Foo Fighters“-Star die Geschichte allerdings mit Humor. „Ich meine, ich wurde vom Prinzen ins Gesicht geschlagen. Das ist wirklich in Ordnung, wenn du darüber nachdenkst“, erklärte der 48-Jährige.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Drummer über diesen Vorfall spricht. Bereits 2017 erinnerte sich Taylor Hawkins an die seltsame Begegnung mit Prinz Harry. „Ich dachte:‚ Was war das?’ Es war großartig, es war lustig. Ich habe diese Ohrfeige mit Stolz getragen“, gab er schmunzelnd an.

Der Royal und die Musikgruppe sind trotz allem bis heute befreundet. Als Dave Grohl 2015 in London operiert werden musste, besuchte Harry ihn sogar im Krankenhaus. „Er ist der Liebste. Ich schulde dir einen Song, Harry“, versprach der Rockmusiker. Weitere Neuigkeiten von den britischen Royals.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü