Artikel teilen

Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella werden zu Weihnachtsengeln

Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella verteilen Geschenke an Kinder. Weil Fürstin Charlène sich immer noch erholt, springt Prinzessin Stephanie als Ersatz-Mutter ein.

Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella werden zu Weihnachtsengeln

Prinzessin Gabriella ist ein offenes Mädchen. Sie hat kein Problem, auf Fremde zuzugehen. Das Verteilen der Geschenke hat ihr viel Spaß bereitet. © picture alliance/dpa/MAXPPP | Jean François Ottonello

Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella verteilen Geschenke

Geben ist seliger denn Nehmen. Nach diesem Grundsatz werden auch Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella erzogen. Deswegen unterstützten die Zwillinge am Mittwoch den Weihnachtsmann beim Verteilen der Geschenke. Beim traditionellen „Arbre de Noël“ werden Kinder von fünf bis 12 Jahren aus Monaco mit kleinen Gaben beschenkt. Im Hof des Schlosses wurde dafür extra eine kleine Geschenkstation eingerichtet.

In den vergangenen Jahren war auch Fürstin Charlène bei diesem wichtigen Termin dabei. Im letzten Jahr überraschte die ehemalige Schwimmerin zu diesem Anlass mit einer neuen Frisur. Mit ihrem frechen Sidecut sorgte die Monegassin weltweit für Schlagzeilen. Dieses Jahr ist es der Fürstin jedoch nicht möglich, zu helfen. Die 43-Jährige erholt sich nach wie vor in einer Klinik.

Prinzessin Stephanie und Prinz Jacques

Prinzessin Stephanie schenkt Prinz Jacques mütterliche Wärme. © picture alliance / dpa / MAXPPP | Jean François Ottonello

Prinzessin Stephanie wird zur Ersatz-Mutter

Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella verteilten die Geschenke natürlich nicht alleine. Prinzessin Stephanie sowie ihre Kinder Camille Gottlieb und Louis Ducruet waren ebenfalls dabei. Ihre Aufmerksamkeit galt jedoch vor allem den Zwillingen. Die 56-Jährige kümmert sich seit Charlénes Abwesenheit besonders rührend um die Kinder ihres Bruders. Vielleicht auch, weil sie weiß, was es bedeutet, wenn die Mutter plötzlich fehlt. Die Monegassin war erst 17 Jahre alt, als Fürstin Gracia Patricia durch einen schrecklichen Autounfall starb. Es war ein Trauma, das sie jahrelang nicht überwinden konnte.

Die ganze Fürstenfamilie ist bemüht, Jacques und Gabriella unnötigen Kummer zu ersparen. Doch die Mutter kann nun einmal niemand ersetzen. Ob Fürstin Charlène Weihnachten mit ihrer Familie feiern kann, ist unklar.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü