Artikel teilen

Prinz Joachim zieht mit seiner Familie in die USA

Prinz Joachim wandert aus. Der dänische Royal wird mit seiner Familie in die USA ziehen. Ob auch die Spannungen mit der dänischen Königsfamilie zu der Entscheidung führten?

Prinz Joachim und Prinzessin Marie zu Dänemark

Prinzessin Marie und Prinz Joachim wollen in Übersee neu anfangen. © Pierre Suu/Getty Images

Prinz Joachim zieht mit seiner Familie nach Washington

Prinz Joachim wagt einen Neuanfang. Da sein Vertrag als Verteidigungsattaché nächsten Sommer ausläuft, wird der 53-Jährige einen neuen Job antreten. Der Royal verlässt Paris mit seiner Familie und siedelt nach Washington, D.C., um. Wie die Zeitung „B.T.“ berichtet, wird Prinz Joachim dort einen „Topjob“ in der Verteidigungsindustrie übernehmen. Der Däne hatte zuvor bereits angedeutet, dass seine neue Stelle weder in Frankreich noch in Dänemark sein wird.

Das Leben von Prinzessin Athena und Prinz Henrik wird erneut auf den Kopf gestellt

Für Prinzessin Athena (10) und Prinz Henrik (13) bedeutet der Umzug einen großen Einschnitt in ihr Leben. Erst vor drei Jahren verließ die Familie Dänemark, um sich in Paris niederzulassen. In Washington werden die kleinen Royals auf eine neue Schule gehen und sich wieder neue Freunde suchen müssen. Ihre Halbbrüder Prinz Nikolai und Prinz Felix müssen sie zurücklassen. Auch der Kontakt zur restlichen Königsfamilie wird durch die Entfernung vermutlich weniger werden.

Prinz Joachim ist dies vielleicht ganz lieb. Nach dem ganzen Drama um den Titelentzug seiner Kinder war das Verhältnis zu Königin Margrethe deutlich abgekühlt. Eine wirkliche Annäherung war in den vergangenen Wochen nicht zu beobachten. Zudem kündigte der 53-Jährige an, das Weihnachtsfest nicht mit seiner Mutter zu feiern.

In Washington haben sie royale Gesellschaft

Reza Pahlavi, Thronprätendent für den iranischen Thron, lebt mit seiner Familie ebenfalls in der Hauptstadt der USA. Vielleicht ergibt sich ja eine neue Freundschaft der beiden Royals fernab ihrer Heimaten. Dann wäre der Neuanfang in der Fremde zumindest nicht ganz so schwierig.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü