Artikel teilen

,

Prinz Philip hat keinen Bock auf Geburtstag

Prinz Philip feiert im Juni seinen 100. Geburtstag. Auf eine große Feier hat der Royal allerdings so gar keinen Bock.

Prinz Philip

Auf die Frage nach dem 100. Geburtstag von Queen Elizabeth erklärte Prinz Philip bereits vor 20 Jahren: „Ich kann mit nichts Schlimmeres vorstellen. Teile von mir fallen schon ab.“ © picture alliance / empics | Peter Macdiarmid

Prinzgemahl ist ein „widerwilliger Jubilar“

Es wird sein großer Tag! Am 10. Juni 2021 feiert Prinz Philip seinen 100. Geburtstag. Es ist eines der großen Ereignisse, das der britischen Königsfamilie 2021 bevorsteht. Während andere Menschen diesen besonderen Meilenstein voller Stolz zelebrieren wollen, hat der Royal so gar keinen Bock auf eine große Geburtstagsfeier.

Ein Adjutant erklärte nun gegenüber „The Telegraph“, dass Prinz Philip ein „widerwilliger Jubilar“ sei. „Sie können nichts tun, wenn jemand nicht will, dass etwas getan wird (…). Er ist im Ruhestand, er ist zurückgetreten, er will keine Aufregung. Sie können ihm keine Vorwürfe machen.“

Kommt Prinz Harry zum Geburtstag seines Großvaters?

Doch so ganz wird Prinz Philip wohl nicht um eine Geburtstagsfeier herumkommen. Denn der Palast hat durchaus vor, den 100-jährigen Royal hochleben zu lassen. Doch die Vorbereitungen sollen erst „ernsthaft im neuen Jahr beginnen“, wie der königliche Adjutant verrät. „Die einzige Person, von der Sie sicher ausgehen können, dass sie nichts damit zu tun haben will, ist Prinz Philip.“

Angeblich ist jedoch bereits eine Fotoausstellung zu den wichtigsten Meilensteinen im Leben von Prinz Philip geplant. Die Fotos sollen im Sommer im Buckingham Palace präsentiert werden.

Insofern es die Coronamaßnahmen erlauben, wird sich die britische Königsfamilie auch zu einer privaten Feier versammeln. Laut „Harper’s“ Bazaar hoffen auch Herzogin Meghan und Prinz Harry an den Feierlichkeiten teilnehmen zu können. Der Enkel von Queen Elizabeth wird ohnehin in der Zeit in Europa erwartet. Denn am 29. Mai 2021 beginnen in Den Haag die „Invictus Games“.
Quellen: The Telegraph, Harper`s Bazaar

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü