Artikel teilen

Prinz Philippos: Hochzeit mit traurigem Beigeschmack

Prinz Philippos wird in wenigen Wochen seine große Liebe kirchlich heiraten. Doch die royale Hochzeit hat auch einen traurigen Beigeschmack. Denn zwei wichtige Menschen können nicht mehr dabei sein.

Prinz Philippos: Hochzeit mit traurigen Beigeschmack

„Lieber Philippos, ich liebe dich heute, ich werde dich morgen und für immer lieben“, schrieb Prinzessin Nina nach der Verlobung bei Instagram. ©Nina Flohr /Instagram

Prinz Philippos erwartet königliche Gäste bei seiner Hochzeit

Ihr großer Tag rückt langsam näher. Am 23. Oktober werden Prinz Philippos und Prinzessin Nina endlich kirchlich heiraten. Das Paar wurde bereits im Dezember 2020 standesamtlich getraut. Aufgrund der Pandemie warteten der griechische Royal und die Schweizerin jedoch mit der kirchlichen Hochzeit.

Beim Jawort in Athen werden viele Gäste erwartet. Ex-König Konstantin und Ex-Königin Anne-Marie werden bei der Hochzeit ihres jüngsten Sohnes dabei sein. Ebenso die vier Geschwister des Bräutigams. Prinzessin Alexia, Prinzessin Theodora, Prinz Pavlos und Prinz Nikolaos bringen allesamt ihre Partner und Kinder mit. IT-Girl Maria-Olympia, eine Nichte von Prinz Philippos, wird ebenfalls erwartet. Zudem könnten auch dänische und spanische Royals dabei sein. Ex-Königin Anne-Marie ist schließlich die Schwester von Königin Margrethe von Dänemark. Ex-König Konstantin ist der Bruder von Alt-Königin Sofia von Spanien.

Prinzessin Diana fehlt bei der Hochzeit ihres Patenkindes

Zwei wichtige Menschen werden jedoch fehlen: Prinz Philip und Prinzessin Diana. Beide Royals waren die Taufpaten von Prinz Philippos. Dass sie bei der Hochzeit ihres Patensohnes nicht dabei sein können, sorgt für einen traurigen Beigeschmack. Während Prinz Philip nach einem erfüllten Leben im April starb, wurde Prinzessin Diana nur 36 Jahre alt. Wohl niemand hätte bei der Taufe von Prinz Philippos ahnen können, dass sie bei seiner Hochzeit schon tot sein würde. Doch das Schicksal ist ein mieser Verräter.

Ob andere Mitglieder der britischen Royals zur Hochzeit kommen werden, ist fraglich. Nach dem Tod von Prinzessin Diana hat sich die Freundschaft der Königsfamilien „abgekühlt“. Gemeinsame Urlaube oder Treffen wie früher gibt es nicht mehr. Dabei ist Ex-König Konstantin der Taufpate von Prinz William. Der Thronfolger ist wiederum der Pate von Prinz Konstantinos-Alexios. Warum der Kontakt weniger wurde, ist nicht bekannt.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü