Artikel teilen

Prinzessin Astrid: Darum sitzt die Schwester von König Harald im Rollstuhl

Prinzessin Astrid zeigt sich der Welt ganz selbstverständlich im Rollstuhl. Warum das für Queen Elizabeth undenkbar wäre.

Norwegische Royals. Prinzessin Astrid

Prinzessin Astrid will sich ihre Lebensfreude nicht vermiesen lassen. © Sven Gj. Gjeruldsen, Königlicher Hof.

Prinzessin Astrid zeigt sich im Rollstuhl

Es war ein großer Abend für die norwegischen Royals. Am Donnerstagabend lud die Königsfamilie zum Gala-Dinner ins Schloss ein. Das Fest fand zu Ehren der norwegischen Olympioniken statt. Die Sportler hatten in Peking insgesamt 37 Medaillen erkämpft.

Nicht nur die Abendroben der Damen sorgten für Aufmerksamkeit, sondern auch der Auftritt von Prinzessin Astrid. Die Schwester von König Harald zeigte sich im Rollstuhl. Zunächst war unklar, was der 90-Jährigen fehlt. Doch nun gibt es eine Erklärung aus dem norwegischen Königshaus. „Prinzessin Astrid hat sich Anfang des Winters den Oberschenkelknochen gebrochen“, offenbarte Sven Gj. Gjeruldsen gegenüber „Se og Hør“. Der stellvertretende Kommunikationsmanager des Palastes fügte hinzu: „Das war der Grund, warum sie gestern einen Rollstuhl benutzt hat.“ Prinzessin Astrid scheut sich nicht, sich iim Rolli zu zeigen. Sie möchte auch weiter am öffentlichen Leben teilhaben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HELLO! Magazine (@hellomag)

Queen Elizabeth möchte sich nicht schwach zeigen

Anders handhabt Queen Elizabeth ihre körperlichen Gebrechen. Aufgrund von „Mobilitätsproblemen“ sagte die 96-Jährige in den vergangenen Monaten viele Termine ab. Laut Christopher Biggins möchte sie nicht, dass die Welt sie im Rollstuhl sieht. „Ich habe gehört, dass der Grund, warum sie viele der Veranstaltungen, die sie machen sollte, absagt, darin besteht, dass sie im Rollstuhl sitzt“, sagte der Freund der Königsfamilie. „Sie will darin nicht gesehen werden, weil sie sehr stolz ist. Sie war schon ihr ganzes Leben lang so.“

Noch dazu erinnert sie sich noch genau an das Schicksal ihrer jüngeren Schwester. Nach zwei Schlaganfällen war Prinzessin Margaret auf den Rollstuhl angewiesen. Die Bilder der kranken Adligen gingen um die Welt. Die einst so glamouröse Margaret wurde bemitleidet. Und das möchte Queen Elizabeth nicht. Irgendwie verständlich.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü