Artikel teilen

Prinzessin Beatrice und Edoardo wollen London verlassen

Prinzessin Beatrice und ihr Mann Edoardo Mapelli Mozzi verlassen London. Das Paar hat laut Medienberichten eine luxuriöse Villa auf dem Land gekauft. Und auch von Herzogin Camilla gibt es Neuigkeiten.

Prinzessin Beatrice und Edoardo wollen London verlassen

Kehren Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi London den Rücken?© picture alliance / abaca | Niviere David/ABACAPRESS.COM

Prinzessin Beatrice zieht es aufs Land

Umzugspläne bei Prinzessin Beatrice? Wie „MailOnline“ berichtet, möchten Edoardo Mapelli Mozzi einen Tapetenwechsel. Laut der Webseite zieht das Paar aufs Land. Die Tochter von Prinz Andrew und ihr Mann sollen in der Nähe des Blenheim Palace eine Villa gekauft haben. Das Grundstück liegt in der Grafschaft Oxfordshire und ist rund 100 Autominuten von London entfernt.

Bea baut ein Nest für ihr Baby

Die neue Villa kann sich sehen lassen. Das rund 3,5 Millionen teure Anwesen verfügt über einen Tennisplatz, einen Swimmingpool und eine Partyscheune. Zudem bietet die Villa jede Menge Platz für den gemeinsamen Nachwuchs. Bea ist schwanger und erwartet im Herbst ihr erstes Kind. Zudem hat Edo bereits einen Sohn aus einer früheren Beziehung. Wolfie ist regelmäßig bei seinem Vater und seiner Stiefmutter zu Besuch.

Aktuell lebt das Paar in einem Apartment im Londoner St. James Palace. Möglicherweise behalten die werdenden Eltern den Wohnsitz und nutzen ihn künftig, wenn sie in der Hauptstadt sind.

Auch von Herzogin Camilla gibt es Neuigkeiten. Die Britin hat in ihrem Buchclub über einen schlimmen Horror-Moment gesprochen, der ihr bis heute das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Herzogin Camilla

Herzogin Camilla bekam so viel Angst, dass sie sogar aus dem Raum flüchten wollte. © picture alliance / empics | Jeremy Selwyn/Evening Standard

Herzogin Camilla bekam Panik bei einem Theaterstück

Herzogin Camilla gilt als tough. Die Frau von Prinz Charles ist alles andere als zart besaitet. Doch es gibt einen Moment in ihrem Leben, an den sie sich immer noch mit Schrecken erinnert. Ausgerechnet bei einer Theatervorführung bekam es die heute 74-Jährige mit der Angst zu tun.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Reading Room (@duchessofcornwallsreadingroom)

„Ich hatte noch nie so viel Angst“

In den 1980er Jahren schaute sich Herzogin Camilla das Stück „The Woman in Black“ („Die Frau in Schwarz“) von der Autorin Susan Hill an. In der Horror-Geschichte geht es um eine englische Kleinstadt, die von einem geheimnisvollen Geist heimgesucht wird. Die Schauspieler waren offenbar ziemlich glaubwürdig. „Ich hatte noch nie so viel Angst wie damals. Ich war mit einer Freundin dort und wir sind fast aus dem Zimmer gerannt, wir hatten solche Angst“, erzählte die Britin in ihrem Online-Buchkurs. „Es ist ein sehr beängstigender Moment.“

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü