Artikel teilen

Prinzessin Beatrix der Niederlande: Operation wegen Tumor

Prinzessin Beatrix der Niederlande musste eine Operation über sich ergehen lassen. Grund dafür ist ein gutartiger Tumor in ihrem Ohr.

© picture alliance / ANP | “ROBIN VAN LONKHUIJSEN”

Prinzessin Beatrix hatte Tumor

Prinzessin Beatrix musste wegen einer Operation ins Krankenhaus. Der Eingriff fand am Freitag (11. Juni)  im Medizinischen Zentrum der Universität Leiden. Nötig wurde der Eingriff, weil die 83-Jährige Probleme mit dem linken Ohr plagten. Die Mutter von König Willem-Alexander hatte ein Cholesteatom. Dabei handelt es sich um eine anhaltende Form der Mittelohrentzündung, bei der Entzündungszellen die Knochen im Mittelohr angreifen. Diese Erkrankung kann zum Hörverlust und Schwindel führen. Mediziner stufen ein Cholesteatom als gutartigen Tumor ein. Die ehemalige Königin soll voraussichtlich am Samstag (12. Juni) wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Dies teilte das niederländische Königshaus per Pressemitteilung mit.
Es war die nicht erste Operation für die ehemalige Königin. Im September 2013 musste sich die Niederländerin einem Eingriff am Jochbein unterziehen. Die Schwiegermutter von Königin Maxima war zuvor „im Familienkreis unglücklich gefallen“, erklärte das Königshaus damals. Dabei hatte sie sich das Jochbein gebrochen. Auch interessant: Prinzessin Beatrix packt beim Freiwilligentag „NLdoet“ mit an

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü