Artikel teilen

Prinzessin Delphine: Harte Kritik wegen Tanz-Show

Prinzessin Delphine muss wegen ihrer Zusage bei einer Tanz-Show viel Kritik einstecken. Hat sie König Philippe wirklich an der Nase herumgeführt?

Prinzessin Delphine: Harte Kritik wegen Tanz-Show

Delphine von Belgien stammt aus einer Affäre von Alt-König Albert. Jahrzehnte kämpfte sie darum, als seine Tochter anerkannt zu werden. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Olivier Matthys

Prinzessin Delphine macht beim flämischen „Let’s Dance“ mit

Prinzessin Delphine weht ein rauer Wind entgegen. Nachdem die Schwester von König Philippe ihre Teilnahme bei einer Tanz-Show bestätigt hat, hagelt es jede Menge Kritik. Denn viele finden es unangemessen, dass eine Frau in ihrer Position bei „Dancing with the Stars“ mitmacht.

„Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass Delphine einfach ihren Weg geht“, kommentierte Adelsexpertin Kathy Pauwels gegenüber „Het Laatste Nieuws“. „Durch die Teilnahme an einem Unterhaltungsprogramm beweist sie, dass sie nicht nach der Melodie des Königspalastes tanzen will.“

Anzeige:

Ist König Philippe sauer auf seine Halbschwester?

Kathy Pauwels glaubt, dass die Teilnahme dem König Bauchschmerzen bereitet. Offenbar besteht Sorge, dass Prinzessin Delphine ihrer Nichte die Show stehlen könnte. „Philippe ist darüber definitiv nicht glücklich. Er und Mathilde tun alles, um ihre Tochter Elisabeth voranzutreiben, und plötzlich stürmt eine Halbschwester herein und macht auf sich aufmerksam“, so die Expertin.

Sie denkt nicht, dass Delphine ihren Bruder vorab um Erlaubnis gebeten hat. Dass die 53-Jährige bald über das Parkett fegt, könne König Philippe aber nicht verhindern. Dann würde der Monarch nämlich sein Gesicht verlieren. Schließlich hat Prinzessin Delphine einer Teilnahme nur zugestimmt, wenn sie dadurch die Organisation „Make-A-Wish-Organisation“ unterstützen kann. Einem kranken Jungen soll so ein Herzenswunsch erfüllt werden. „Philippe kann kaum sagen, dass sie sich nicht für ein krankes Kind und seine Familie engagieren soll“, vermutet Professor Herman Matthijs.

„Delphine hat Philippe zum Narren gehalten“

Der Experte für das belgische Königshaus drückt es sogar noch drastischer aus. „Delphine hat Philippe zum Narren gehalten“, so Professor Herman Matthijs. „Er würde sie zweifellos aufhalten wollen, aber er kann nicht. Gemäß dem Di Rupo-Gesetz von 2013 hat sie keine Verpflichtung und genau so viel Recht, an einer Unterhaltungsshow teilzunehmen wie jeder andere Belgier.“

ADELSWELT-Expertin Anika Helm sieht die Teilnahme weniger kritisch. „Es geht um ,Dancing with the Stars’ und nicht um ,Big Brother’ oder das ,Dschungel-Camp’. Die Tanz-Show hat international einen guten Ruf und sogar Royals wie Gräfin Sophie und Herzogin Camilla zählen zu den Fans. Mich würde es daher nicht wundern, wenn wir das belgische Königspaar im Publikum entdecken würden. Auch Philippe und Mathilde könnten von der Popularität der Show profitieren.“

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü