Artikel teilen

Prinzessin Märtha Louise: Umzug für Durek in die USA

Prinzessin Märtha Louise macht mit aufregenden Neuigkeiten von sich reden. Die Norwegerin will für ihren Freund in die USA ziehen. Doch was wird aus ihren Töchtern?

Prinzessin Märtha Louise

Prinzessin Märtha Louise ist ganz verliebt in ihre „Zwillingsflamme“ Durek Verrett. Der Schamane lebt in Los Angeles. © picture alliance / Ritzau Scanpix | Birgitte Carol Heiberg

Prinzessin Märtha Louise will auswandern

Bald heißt Kisten packen für Prinzessin Märtha Louise. Die Norwegerin will ihr Heimatland verlassen, um in die USA auszuwandern. In Los Angeles will sich die 49-Jährige an der Seite von ihrem Freund Durek Verrett ein neues Leben aufbauen.

Durch die Pandemie liegen die Pläne derzeit aber noch auf Eis. „Im Moment haben wir Covid und es ist schwer zu planen. Aber wir planen, mit der Zeit umzuziehen“, erklärte Prinzessin Märtha Louise der Zeitung „VG“. Wer glaubt, dass die Norwegerin ihre drei Töchter zurücklässt, irrt. Maud, Lea und Emma werden mit ihrer Mutter auswandern. „Die Kinder werden natürlich mitmachen“, bestätigt die Schwester von Kronprinz Haakon.

Königin Sonja und König Harald

Sie bleiben zurück: Königin Sonja und der gesundheitlich angeschlagene König Harald müssen Abschied von ihrer Tochter und den drei Enkeltöchtern nehmen. © Jørgen Gomnæs / Der königliche Hof.

Königin Sonja und König Harald müssen Lebewohl sagen

Der norwegischen Königsfamilie steht also ein schwerer Abschied bevor. Königin Sonja und König Harald müssen von ihrer Tochter und ihren drei Enkelinnen Abschied nehmen.

Doch für Prinzessin Märtha Louise ist ein Umzug in die USA unausweichlich. Zu groß ist die Sehnsucht nach ihrem Partner. „Es tut sehr weh. Ein Gefühl, das ich mit vielen anderen in der gleichen Situation teile. Aber das Schlimmste ist, nicht zu wissen, wann wir uns das nächste Mal sehen“, sagte die 49-Jährige über ihre Fernbeziehung. „Er ist in Los Angeles, und jetzt wissen wir nicht, wann wir uns wiedersehen werden.“

Auch Durek Verrett ist es ernst mit seiner „Zwillingsflamme“. Der Schamane spricht sogar schon von Hochzeit.

Sie behält ihr Haus in Norwegen

Trotz des Umzugs wird Prinzessin Märtha Louise aber nicht alle Brücken nach Norwegen abbrechen. „Wir müssen ein Zuhause in Norwegen haben. Wir werden immer noch viel hier sein und können das schöne Norwegen nicht vollständig verlassen“, so die 49-Jährige. In Lommedalen hat die Königstochter ein Haus.

Und vielleicht ist ein Neuanfang für ihre drei Töchter auch genau das Richtige. Nach dem Suizid von Ari Behn kann ein Umgebungswechsel durchaus helfen.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü