Artikel teilen

Queen Elizabeth: Darum hatte sie nie eine Schönheits-OP

Queen Elizabeth hatte noch nie eine Schönheits-Operation. Prinz Dimitri verrät, warum sich die Königin niemals unters Messer legte.

Queen Elizabeth keine Schönheits-OP

Die Königin möchte in Würde altern. © picture alliance / empics | Yui Mok

Queen Elizabeth „ist nicht eitel“

Die Haare sind längst weiß und jede Falte erzählt eine Geschichte. Queen Elizabeth hat nie versucht, sich optisch zu verjüngen. Der Gang zum Schönheitschirurgen kam für sie – im Gegensatz zu anderen royalen Damen –  nicht infrage. Prinz Dimitri von Jugoslawien weiß jedoch, dass die Optik der Königin durchaus ein Thema in der Gesellschaft war.

„Ich erinnere mich, dass es einmal jemanden gab, der kommentierte: ,Warum lässt sie ihre Haare weiß und warum sollte sie kein Facelifting haben?’ Und ich sagte: ‚Nein, die Königin ist nicht eitel.’ Sie akzeptiert das Leben mit immenser Weisheit“, erklärte der 64-Jährige dem Magazin „Insider“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Prince Dimitri Jewelry (@prince.dimitri)

„Sie ist die Mutterfigur der Nation“

Prinz Dimitri ist ein großer Bewunderer von Queen Elizabeth. „Ihre Majestät ist ein echtes Vorbild. Ihre Philosophie lautet: ‚Zuerst die Pflicht und sie selbst erst an zweiter Stelle‘“, weiß der Schmuckdesigner. „Sie ist die Mutterfigur der Nation“. Durch ihre Falten und das weiße Haar strahlt die Monarchin Weisheit und Lebenserfahrung aus. Das passt sehr gut zu ihrer Rolle. Und mal ehrlich: Jede Lachfalte ist doch schöner, als ein mimikloses Gesicht.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü