Artikel teilen

,

Queen Elizabeth: Neuer Sex-Skandal erschüttert den Palast

Queen Elizabeth wird von einem neuen Sex-Skandal erschüttert. Dieses Mal geht es um ihren Sohn Prinz Edward.

Queen Elizabeth

Schlechte Neuigkeiten für Queen Elizabeth: Ihre Familie ist schon wieder in einen Sex-Skandal verwickelt. © picture alliance / empics | Chris Jackson

Prinz Edward: Ex-Freundin plaudert im TV über Sex

Dieses Jahr bleibt Queen Elizabeth auch gar nichts erspart. Nun gibt es nach Prinz Andrew auch schon den nächsten Sex-Skandal im britischen Königshaus.

Ruthi Henshall plauderte in der britischen Ausgabe des „Dschungelcamps“ intime Geheimnisse über Prinz Edward aus. Die Musicaldarstellerin führte in den Neunzigerjahren fünf Jahre eine On-Off-Beziehung mit dem Royal.

Vor einem Millionenpublikum prahlte sie gegenüber ihrem Mitstreiter Shane Richie: „Du bist im Buckingham Palast aufgetreten, hast im Garten gesungen, ich hatte Sex im Schlafzimmer des Buckingham-Palastes.“ So etwas hört Queen Elizabeth garantiert nicht gerne.

Prinz Edward Skandal

Prinz Edward (2.v.li.) wird sicher schockiert über die Sex-Beichte seiner Ex-Freundin sein. © picture alliance / Photoshot

Ruthi Henshall entschuldigt sich

Inzwischen bereut Ruthi Henshall ihr intimes Geständnis. „Ich habe das nur erzählt, um Shane zum Lachen zu bringen“, rechtfertigte die 53-Jährige ihre Aussage und fügte hinzu: „Aber dann ist mir bewusst geworden, dass alles aufgezeichnet wird. Ganz ehrlich, ich hatte die Kameras völlig vergessen. Es sollte einfach nur ein guter alter Witz sein. Für Shane, nicht für alle Welt.“

Die Ex-Freundin von Prinz Edward hat sich inzwischen für ihren unsensiblen Kommentar entschuldigt.

So lief die Begegnung mit Queen Elizabeth

Ruthi Henshall hat jedoch noch mehr über die Königsfamilie ausgeplaudert. In der TV-Sendung erinnerte sie sich auch an ihre erste Begegnung mit Queen Elizabeth. „Er [Edward] lud mich an einem Wochenende ein und als wir spazieren gingen, sah ich Menschen an einem Tisch sitzen und ich dachte: Da sitzt doch die Queen! Ich ging auf sie zu, nahm ihre Hand, vergaß alle Höflichkeitsformeln und sagte: ,Ich freue mich, Sie kennenzulernen.’“

Wie die Queen Elizabeth auf diesen Fauxpas reagierte, erzählte die Musicaldarstellerin allerdings nicht. Doch es wird sicher einen Grund haben, dass Prinz Edward heute mit der fleißigen Sophie verheiratet ist und nicht mit Plappermäulchen Ruthi …

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü