Artikel teilen

Queen Elizabeth sagt „Goodbye“ zu Angela Merkel

Queen Elizabeth hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Audienz getroffen und spricht von ein „historischem“ Moment. Die Regierungschefin versteht die Anspielung jedoch falsch.

Queen Elizabeth sagt „Goodbye“ zu Angela Merkel

Königin Elizabeth und Angela Merkel posieren gemeinsam für ein Abschiedsfoto. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Steve Parsons

Queen Elizabeth gewährt Angela Merkel Audienz

Mächtige Frauen unter sich. Queen Elizabeth hat Angela Merkel am Freitag (2. Juli) zu einer Audienz auf Schloss Windsor begrüßt. Es ist das letzte offizielle Treffen dieser Art. Denn die Bundeskanzlerin wird bei der kommenden Wahl nicht erneut antreten. Queen Elizabeth bereitete Angela Merkel einen freundlichen Empfang. „Schön, Sie wiederzusehen“, sagte die Königin gut gelaunt. Die Trauer um ihren Ehemann Prinz Philip, der am 9. April starb, war ihr nicht anzumerken. „Ich bin erfreut hier zu sein“, entgegnete die Kanzlerin. „Wir haben hier die Fotografen, die immer ein Bild machen wollen, um Geschichte zu schreiben“, sagte die Monarchin und spielte auf das letzte gemeinsame Treffen an. Angela Merkel bezog die Anmerkung aber auf den Ort der Zusammenkunft: „Ja, das ist Geschichte, ich war noch nie hier.“ Während des Treffens hielten die 95-Jährige und Regierungschefin Abstand, trugen jedoch keine Masken. Dies sorgte vor allem im Internet für Kritik

Zuletzt hatten sich die Königin und die Kanzlerin am 11. Juni beim G7-Gipfel in Cornwall gesehen. Beim offiziellen Fototermin scherzte Queen Elizabeth: „Sollen wir so aussehen, als hätten wir eine gute Zeit?“

[borlabs-cookie id=”twitter” type=”content-blocker”] [borlabs-cookie id=”twitter” type=”content-blocker”]

The Queen and German Chancellor Angela Merkel have met in Windsor Castle 🇬🇧 🇩🇪 pic.twitter.com/TRplLaUN3c

— Chris Ship (@chrisshipitv) July 2, 2021

[/borlabs-cookie] [/borlabs-cookie]

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü