Artikel teilen

Royals besuchen Gottesdienst ohne Queen Elizabeth

Der Gottesdienst zu Ehren der Queen musste heute ohne die Jubilarin auskommen. Dafür gaben sich andere Royals die Ehre. Herzogin Meghan und Prinz Harry nahmen das erste Mal seit zwei Jahren wieder an einem royalen Event teil.

Queen Elizabeth und Prinz Andrew fehlen beim Gottesdienst

Die Feierlichkeiten zum Platinjubiläum gehen weiter. Am Freitagvormittag trafen sich die Royals zum Dankgottesdienst in der St. Paul’s Cathedral. Queen Elizabeth fehlte. Die 96-Jährige leidet an „einigen Beschwerden“, weswegen sie sie ihre Teilnahme absagen musste. Am Abend hatte die Monarchin für einen kurzen Schreckmoment gesorgt. Als sie das Startsignal für das Leuchtfeuer geben sollte, wurde deutlich, dass die Königin nicht ganz bei Kräften ist.

Prinz Andrew musste ebenfalls passen. Der 62-Jährige hat sich laut Palast mit dem Coronavirus infiziert. „Bei einem Routinetest wurde der Herzog positiv auf Covid getestet und wird mit Bedauern nicht am morgigen Gottesdienst teilnehmen“, erklärte ein Sprecher gestern. Schon im Vorfeld wurde diskutiert, wie Prinz Andrew an dem Thronjubiläum involviert sein würde. Nach den schweren Missbrauchsvorwürfen ist der Royal bei vielen Menschen in Ungnade gefallen. Allzu starke Symptome scheint der Queen-Sohn nicht zu haben. Am selben Tag wurde er noch hoch zu Ross beim Reitausflug fotografiert.

Herzogin Meghan und Prinz Harry werden unter Jubel empfangen

Die wartenden Fans bekamen aber dennoch etwas geboten. Herzogin Meghan und Prinz Harry nahmen zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder gemeinsam an einem Termin mit der Königsfamilie teil. Das letzte Mal war am Commonwealth Day 2020 nur wenige Tage vor ihrem Rücktritt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Die Fans bereiteten Herzogin Meghan und Prinz Harry einen warmen Empfang. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Alberto Pezzali

Händchenhaltend betraten die Sussexes die Kathedrale. Herzogin Meghan trug ein graues Mantelkleid mit passendem Hut. Mit diesem dezenten Look kann man ihr nun wirklich nicht vorwerfen, sich ins Rampenlicht drängen zu wollen. Die Sussexes nahmen zwischen Prinzessin Eugenie und ihrem Mann Jack Brooksbank sowie Sarah Chatto Platz. Die erste Reihe war den arbeitenden Royals vorbehalten.

Royals beim Thronjubiläum

Sitzordnung ohne Berührungspunkte. Links sitzen Herzogin Kate und Prinz William in der ersten Reihe. Auf der rechten Seite sieht man Herzogin Meghan und Prinz Harry in der zweiten Reihe © picture alliance / empics | Aaron Chown

Herzogin Kate wählte einen sommerlichen Look in Gelb. Ihr Kleid stammt von Designerin Emilia Wickstead. Auch Prinz William und seine Frau wurden bei ihrer Ankunft laut bejubelt. Die Cambridges saßen in der ersten Reihe zwischen Prinzessin Anne sowie Herzogin Camilla und Prinz Charles. Die Stiefmutter von Prinz William war wie Meghan stillvoll, aber zurückhaltend gekleidet. Herzogin Camilla wählte ein helles Kleid mit auffälligen Stickereien.

Royals Gottesdienst

Die Royals wirkten zwischendurch immer wieder angespannt. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Aaron Chown

2000 Gäste nahmen am Gottesdienst für die Queen teil

Diese Mitglieder der Königsfamilie hat ADELSWELT beim Gottesdienst entdeckt:

  • Zara und Mike Tindall
  • Peter Phillips
  • Earl Snowden
  • Lady Sarah Chatto
  • Lord und Lady Frederick Windsor
  • Lady Gabriella Windsor und Thomas Kingston
  • Duke und Duchess von Gloucester
  • Prince und Princess Michael of Kent
  • Duke of Kent
  • Prinzessin Alexandra
  • Prinzessin Anne und Sir Timothy Laurence
  • Gräfin Sophie und Prinz Edward mit den Kindern Lady Louise und James, Viscount Severn
  • Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi
  • Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank
  • Herzogin Kate und Prinz William
  • Prinz Charles und Herzogin Camilla

Unter den 2000 Gästen waren auch einige bekannte Gesichter. Premierminister Boris Johnson sowie die früheren Premiers David Cameron und Tony Blair waren mit ihren Ehefrauen zugegen. Auch Mitarbeiter des Gesundheitssystem und des Militärs wurden eingeladen. Queen Elizabeth soll sich die Live-Übertrag im Fernsehen angeschaut haben.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü