Artikel teilen

Royals: Böses Omen für die britische Königsfamilie?

Haben die britischen Royals etwas Schlimmes zu befürchten? Ein alter Aberglaube könnte nun zum bösen Omen für die Königsfamilie werden.

Royals und Raben

Die britischen Royals kennen die Legende der Raben. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Phil Harris

Rabe offenbar gestorben

Die Legende hält sich hartnäckig. Es müssen mindestens sechs Raben den Tower of London bewachen, sonst sind Großbritannien und die Monarchie dem Untergang geweiht. Nun ist einer der pechschwarzen Vögel spurlos verschwunden.

„Unser geliebter Rabe Merlina ist seit mehreren Wochen nicht am Tower gesehen worden, und ihre anhaltende Abwesenheit lässt uns annehmen, dass sie bedauerlicherweise gestorben ist“, lässt das Team des Tower of bei Twitter verlauten. „Seit Merlina 2007 zu uns kam, war sie unsere unbestrittene Herrscherin des Quartiers, der Königin der Tower-Raben“, erklärte ein Sprecher und fügte hinzu: „Sie wird von ihren Rabenkollegen, dem Rabenmeister, und uns allen in der Turmgemeinschaft sehr vermisst werden.“
[borlabs-cookie id=”twitter” type=”content-blocker”]

We have some really unhappy news to share. Our much-loved raven Merlina has not been seen at the Tower for several weeks, and her continued absence indicates to us that she may have sadly passed away. (1/4) pic.twitter.com/ccwCIBfdlT

— The Tower of London (@TowerOfLondon) January 13, 2021

[/borlabs-cookie]

Sieben Vögel zum Schutz der Monarchie

Grund zur Sorge um die britischen Royals und Großbritannien besteht aktuell noch nicht: „Wir haben nun sieben Raben hier am Tower – einen mehr als die notwendigen sechs.“ Sollte also nun einer der Vögel ebenfalls verschwinden, bevor für Ersatz gesorgt werden kann, könnte dies als schlechtes Zeichen gedeutet werden.

Die Geschichte der Legende ist unklar

Die Legende um die Raben besteht mindestens seit dem 17. Jahrhundert. Damals wollte Charles II. (*1630-†1685) die Vögel angeblichen töten lassen, schreckte jedoch zurück, als er von der Legende hörte. Er gestattete dem Federvieh daraufhin ein lebenslanges Wohnrecht am Tower of London. Bis heute kümmert sich der sogenannte Rabenmeister um das Wohlergehen der Raben. Sie sind längst zu einer Touristenattraktion geworden. Quelle: ABC News
Weitere Neuigkeiten von den britischen Royals 

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü