Artikel teilen

Royals erinnern zum 100. Geburtstag an Großherzog Jean

Großherzog Jean wäre heute 100 Jahre alt geworden. Die luxemburgischen Royals teilen deswegen rührende Erinnerungen an den Verstorbenen.

Großherzog Jean mit Sohn Henri

Großherzog Jean mit seinem ältesten Sohn Großherzog Henri und dessen Frau Maria Teresa. © picture alliance / dpa | Vic Fischbach/Cour grand-ducale

Luxemburger feiern 100. Geburtstag von Alt-Großherzog Jean

100 Jahre – so alt wäre Großherzog Jean heute geworden. Der Vater von Großherzog Henri starb jedoch am 23. April 2019 und konnte seinen runden Geburtstag nicht mehr erleben. Die Erinnerung an den Herzog von Nassau ist aber bis heute nicht erloschen. Deswegen ehrte Großherzog Henri seinen Vater nun mit besonderen Zeilen.

„An diesem Tag des 100. Geburtstages meines Vaters, des Großherzogs Jean, möchte ich zusammen mit der Großherzogin, meinen Brüdern und Schwestern und unserer ganzen Familie demjenigen gedenken, der uns vor fast zwei Jahren verlassen hat“, erklärte der 65-Jährige und fügte hinzu: „Ich denke, die gesamte Bevölkerung kann sich mit dem Gefühl der Zuneigung verbinden, das wir in unseren Herzen für den Menschen haben, der uns in unserem Leben so lange begleitet hat.“ Dazu veröffentlichte der Hof teilweise private Fotos aus dem Leben des Verstorbenen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Das Leben von Großherzog Jean

Großherzog Jean wurde am 5. Januar 1921 auf Schloss Berg in Luxemburg geboren. Seine Eltern waren Charlotte von Luxemburg (*1896-†1985) und Prinz Felix von Bourbon-Parma (*1893-†1970). 1953 heiratete er die belgische Prinzessin Joséphine Charlotte. Das Paar bekam die fünf Kinder Marie-Astrid (*1954), Henri (*1955), die Zwillinge Margaretha und Jean (*1957) sowie Nesthäkchen Guillaume (*1963).

Jean folgte seiner Mutter nach ihrer Abdankung 1964 auf den Thron. Während seiner Regentschaft erfreute sich der Großherzog über eine große Beliebtheit. Skandale gab es keine. 2000 dankte der Luxemburger zugunsten seines ältesten Sohnes ab und zog sich auf Schloss Fischbach zurück. 2005 starb seine Ehefrau Joséphine Charlotte (†77). Er selbst schloss am 23. April 2018 nach einer Lungenentzündung für immer die Augen. Quelle: Monarchie.Lu

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü