Artikel teilen

Royals: Nachrichten aus den Königshäusern

Die Royals sorgen wieder für spannende Neuigkeiten. ADELSWELT verrät die Nachrichten aus den Königshäusern.

Herzogin Kate Nachrichten Royals

Herzogin Kate freut sich über das Babyglück ihrer Schwester. © picture alliance/dpa | Frank Molter

Herzogin Kate: So heißt ihre Nichte

Glückwunsch! Herzogin Kate ist vor wenigen Wochen Tante geworden. Ihre jüngere Schwester Pippa Matthews brachte eine Tochter zur Welt. Nun ist auch der Name des Mädchens bekannt. Die Kleine heißt Rose. Gemeinsam mit ihrem Ehemann James hat Pippa außerdem noch die Kinder Arthur (3) und Grace (1).

Griechische Royals: Prinzessin Tatiana besucht München

Beim royalen Cousin-und-Cousinen-Treffen fehlte Prinzessin Tatiana. Ihr Ehemann Prinz Nikolaos reiste allein nach Dänemark. ADELSWELT weiß, warum. Prinzessin Tatiana war in München zu Besuch. „Ein berufliches Treffen brachte mich zurück in die Stadt, aus der meine Mutter stammt, und wie immer verband mich das Essen mit ihr und meinen Wurzeln“, schreibt die Schwiegertochter von Ex-König Konstantin bei Instagram. „Obwohl ich nur für kurze Zeit dort war, war es eine inspirierende, produktive und bahnbrechende Reise … Ich bin dankbar, von Menschen umgeben zu sein, die mich motivieren, bei der Arbeit und im Leben weiterhin besser zu werden. Danke München!” Dazu teilte die 41-Jährige noch ein paar Fotos ihrer Reise. Ein Bild zeigt sie gemeinsam mit Dr. Müller-Wohlfahrt, dem langjährigen Arzt der deutschen Fußballnationalmannschaft.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tatiana Blatnik (@tatianablatnik)

Akihito von Japan kämpft mit der Gesundheit

Ex-Kaiser Akihito hat gesundheitliche Probleme. Ärzte haben eine Herzinsuffizienz bei dem 88-Jährigen festgestellt. Das teilt nun das Kaiserliche Hofamt mit. Am Sonntag wurde der ehemalige Tenno zur Untersuchung ins Krankenhaus der Universität von Tokio gebracht. Dort wurde festgestellt, dass seine Herzklappe nicht richtig funktioniert. Durch die Behandlung verbesserte sich sein Zustand jedoch. Bereits seit Ende Juni wird Akihito von Japan wegen Herzproblemen behandelt. „Derzeit lebt er sein Leben wie gewohnt“, betonte ein Beamter des Hofes.

Kaiser Akihito von Japan

Im April 2019 dankte Kaiser Akihito offiziell ab. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Masanori Inagaki

Königsfamilie von Marokko sagt Feierlichkeiten ab

Auch in Marokko macht man sich Sorgen. Am 30. Juli sollte eigentlich das Thronjubiläum von König Mohammed gefeiert werden. Die Feierlichkeiten wurden nun jedoch abgesagt. Offiziell handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme wegen steigender Coronazahlen. Spanische und marokkanische Medien spekulieren jedoch, dass die Absage mit dem Gesundheitszustand von König Mohammed zu tun haben könnte. Demnach habe sich der 59-Jährige im Juni wegen Herzproblemen in Paris behandeln lassen. Das Königshaus kommentierte die Gerüchte nicht. Anfang 2018 musste sich der Monarch bereits wegen Herzrhythmusstörungen am Herzen operieren lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Moroccan.monarchy_ (@moroccan.royals)

Weitere Nachrichten von den Royals:

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü