Artikel teilen

,

Royals: News aus den Königshäusern

Von den Royals gibt es jeden Tage spannende News. ADELSWELT fasst die wichtigsten Geschehnisse im Kurzblock zusammen.

Neuigkeiten aus den Königshäusern

Im Krankenhaus lernte Kronprinzessin Victoria den jungen Mann Pelle Enocsson kennen. Er hatte seine Blutstammenzellen ebenfalls gespendet. © Michael Campanella/Getty Image

Emotionaler Termin für Kronprinzessin Victoria

Am Freitag (21. Oktober) besuchte Kronprinzessin Victoria das Karolinska-Universitätskrankenhaus Huddinge in Stockholm. Vor Ort erfuhr die Thronerbin mehr über die neuesten Entwicklungen des Tobias-Registers (Tobiasregistret). Das Tobias-Register bringt Menschen mit lebensbedrohlichen Blutkrankheiten und Spender zusammen, die ihre Blutstammzellen spenden möchten.

Kronprinzessin Victoria ist Schirmherrin der Stiftung. Für sie ist das Thema ein echtes Herzensprojekt. Tobias Storch, Namensgeber des Registers, war nämlich ein Schulkamerad von Victoria. Er litt ebenfalls an einer Blutkrankheit. Weil er jedoch keinen Spender fand, starb Tobias 1991 mit nur 17 Jahren. Ein Jahr später gründeten seine Eltern dann die Stiftung, um anderen Betroffenen zu helfen. Sie sorgten dafür, dass in Schweden ein Register für Blutstammzellen gegründet wurde – das Tobias-Register. Inzwischen sind über 200.000 potenzielle Spender registriert.

Hochzeitstorte von Prinzessin Diana und König Charles versteigert

Das Auktionshaus Dore and Rees hat ein Stück royaler Hochzeitstorte versteigert. Für rund 252 Euro ist ein Stück von Dianas und Charles’ Früchtekuchen unter den Hammer gekommen. Ursprünglich gehörte das Backwerk Nigel Ricketts. Er arbeitete damals im königlichen Haushalt. Nach der Hochzeit im Jahr 1981 hatte er sein Stück aufbewahrt. Durch die Mengen an Alkohol und Zucker konnte das Tortenstück über die Jahre erhalten bleiben. Da Nigel Ricketts kürzlich verstorben war, wurde sein Stück von der fünfstöckigen Hochzeitstorte versteigert.

Anzeige:
News Royals

Ein Stück dieser Hochzeitstorte von Diana und Charles wurde versteigert. © Princess Diana Archive/Getty Images

Ex-Prinzessin Mako von Japan: Ehemann besteht Anwaltsprüfung

Er hat es geschafft! Beim dritten Versuch hat Kei Komuro die Prüfung zum Anwalt erfolgreich gemeistert. Er darf nun in New York praktizieren. „Diesmal habe ich bestanden. Ich bin jetzt Mitglied der Anwaltsgemeinschaft. Das habe ich Ihnen zu verdanken, und ich werde als Anwalt noch härter lernen“, soll er laut „Japan Times“ seinem ehemaligen Arbeitgeber gesagt haben. Die Prüfung gilt als besonders schwierig. Kei Komuro gehört jedoch zu den 66 Prozent, die dieses Mal Glück hatten. Seine zwei gescheiterten Versuche hatten ihn in Japan jede Menge Spott eingebracht. Nun können er und Ex-Prinzessin Mako allerdings positiv in die Zukunft schauen.

Royals News

Für Kei Komuro gab Mako ihren Prinzessinnen-Titel und Status in der Kaiserfamilie auf. © Pool/Getty Images

Norwegische Royals: Maud Angelica Behn feiert erste Ausstellung

Prinzessin Märtha Louise platzt vor Stolz. Ihre Tochter Maud Angelica Behn darf ihre Bilder in einem Kulturzentrum in Ås ausstellen. Die 19-Jährige hat offenbar das Talent ihres Vaters geerbt. Auch Ari Behn (†47) war ein anerkannter Maler. Einen Teil ihrer Werke zeigt Maud Angelica Behn auch bei Instagram.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ❤️Maud Angelica Behn❤️ (@3_eyed_cat)

Weitere News und Geschichten von den Royals:

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü