Artikel teilen

Sofia von Spanien: Diese Nachricht sorgt für Hoffnung

Sofia von Spanien hat eine positive Nachricht erhalten. Sie gehört zur nächsten Impfgruppe. Doch was ist mit ihrem Ehemann Juan Carlos?

Sofia von Spanien: Diese Nachricht sorgt für Hoffnung

Sofia von Spanien konnte ihre Enkelkinder wegen der strengen Corona-Regeln lange nicht sehen. Der neue Impfstoff könnte die Pandemie in nächster Zeit beenden. © picture alliance / PPE | © SEAN THORTON

Sofia von Spanien gehört zur nächsten Impfgruppe

Diese Nachricht sorgt für Erleichterung! Auch Sofia von Spanien erhält bald den begehrten Corona-Impfstoff. Der spanische Gesundheitsminister Salvador Illa hat angekündigt, dass die über 80-Jährigen zur nächsten Gruppe gehören. Im März soll dann auch die 82-jährige Alt-Königin die Corona-Schutzimpfung bekommen. Das berichtet nun „El País“.

Der spanische Königspalast hat sich dazu bisher nicht geäußert. Doch für Sofia von Spanien dürfte es eine frohe Botschaft sein. In den vergangenen Wochen haben bereits mehrere ältere Royals ihre Impfung erhalten.

In Spanien wird bereits seit Dezember geimpft. Bisher hatten jedoch Bewohner von Alten- und Pflegeheimen Priorität. Inzwischen haben etwa eine halbe Million Menschen ihr erstes Vakazin erhalten, 15.000 Spanier hatten schon ihre Folge-Impfung.

Juan Carlos von Spanien soll bereits geimpft sein

Doch was ist mit Juan Carlos? Der ehemalige König lebt seit August 2020 in Abu Dhabi. Spanische Medien gehen fest davon aus, dass der 83-Jährige den Wirkstoff bereits erhalten hat. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind logistisch so gut aufgestellt, dass sie in der Impfstatistik Platz zwei belegen. Laut „ORF.at“ schafft man dort über 100.000 Impfungen am Tag.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü