Artikel teilen

Spanische Royals: Ehe-Aus im Königshaus

Die spanischen Royals sorgen wieder einmal für Schlagzeilen. Infanta Cristina und Iñaki Urdangarin haben sich getrennt.

Spanische Royals: Ehe-Aus im Königshaus

Trennung bei den spanischen Royals: Infanta Cristina und Iñaki Urdangarin (r.) geben das Ende ihrer Ehe bekannt. © picture-alliance/ dpa | epa efe Ballesteros Pool

Infanta Cristina und Iñaki Urdangarin geben Ehe-Aus bekannt

Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern, nun ist es offiziell: Infanta Cristina und Iñaki Urdangarin haben sich nach 24 Ehejahren getrennt. „Im gegenseitigen Einvernehmen haben wir beschlossen, unsere Ehe zu beenden. Die Verpflichtung gegenüber unseren Kindern bleibt bestehen. Da es sich um eine private Entscheidung handelt, bitten wir alle Menschen um uns herum um größten Respekt. Cristina de Borbón und Iñaki Urdangarin“, ließen die vierfachen Eltern über die Anwaltskanzlei Imaz&Asociados mitteilen. Das Paar hatte am 4. Oktober 1997 in Barcelona geheiratet. Sie bekamen die vier Kinder Juan (*1999), Pablo (*2000), Miguel (*2002) und Irene (*2005).

Die Gerüchte um eine Trennung gab es schon länger. Vor wenigen Tagen wurde Iñaki Urdangarin mit einer anderen Frau erwischt. Der ehemalige Handballer zeigte sich Händchen haltend mit der Anwältin Ainhoa ​​A. „Es passieren eben Sachen, und wir werden sie auf die bestmögliche Weise bewältigen. Eine Schwierigkeit, die wir wie immer mit äußerster Ruhe und gemeinsam bewältigen werden“, deutete Iñaki Urdangarin daraufhin an.

Infanta Cristina Trennung

Infanta Cristina und ihr Mann sorgten für jede Menge Skandale. © picture alliance / dpa | Olivier Douliery

Anzeige:

Iñaki Urdangarin musste in den Knast

Die Ehe von Infanta Cristina und Iñaki Urdangarin musste in den vergangenen Jahren einiges aushalten. Im Juni 2018 wurde Iñaki Urdangarin zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verdonnert. Ihm wurden die Veruntreuung von Steuergeldern, Betrug, Urkundenfälschung und Geldwäsche zur Last gelegt. Auch gegen die Tochter von Juan Carlos wurde ermittelt. Das Verfahren wurde jedoch eingestellt. Zu Unrecht, behaupten böse Zungen und sehen in Iñaki Urdangarin ein Bauernopfer. Immerhin verlor die Schwester von König Felipe ihren Titel Herzogin von Palma de Mallorca. Zudem ist sie kein offizielles Mitglied des spanischen Königshauses mehr.

Seit Frühjahr 2020 darf sich Iñaki Urdangarin über eine Hafterleichterung freuen. Der Schwiegersohn von Juan Carlos muss sich nur noch einmal die Woche im Gefängnis melden. Während seine Frau in der Schweiz lebte, blieb er in Spanien.

Spanischen Royals haben Pech in der Liebe

Es ist nicht die erste Trennung im spanischen Königshaus. Auch die älteste Tochter von Juan Carlos und Sofia ist geschieden. Die Ehe von Infanta Elena ging 2007 nach 12 Jahren in die Brüche. Die Ehe von Ex-König Juan Carlos und Sofia soll wiederum nur noch auf dem Papier bestehen. Der 84-Jährige lebt seit August 2020 in Abu Dhabi. Zuvor wurden schwere Korruptionsvorwürfe gegen Juan Carlos erhoben. Weitere News von den spanischen Royals.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü