Artikel teilen

Stéphanie von Monaco: Graue Haare! So sieht sie nicht mehr aus

Stéphanie von Monaco zeigt sich in einem neuen Look. Die Prinzessin trägt plötzlich graue Haare.

Stephanie von Monaco

Stéphanie von Monaco ist gereift. Sie ist nicht mehr der wilde Popstar von damals, sondern eine gestandene Frau. Archivbild 2017. © picture alliance/AP Photo | Andreea Alexandru

Prinzessin Stéphanie hat sich nicht nur äußerlich verändert

Sie war ein wahr gewordener Männertraum. In den Achtzigerjahren eroberte Prinzessin Stéphanie mit Hits wie „Irresistible“ und „One Love to Give“ nicht nur die Charts, sondern auch so manches Herz. Abseits der Bühne verdrehte die Tochter von Fürstin Gracia Patricia den Männern ebenfalls den Kopf. Es folgten zwei gescheiterte Ehen und mehrere Beziehungen.

Als Sängerin besuchte Prinzessin Stéphanie sogar Thomas Gottschalk bei „Wetten, dass..?“ ©picture alliance / Frederike von Stackelberg | Frederike von Stackelberg

Inzwischen ist es ruhiger um die ehemalige Popsängerin geworden. Nur selten absolviert die Schwester von Fürst Albert öffentliche Auftritte. Für ihre Herzensprojekte macht Prinzessin Stéphanie jedoch stets eine Ausnahme. Die Monegassin setzt sich für Elefanten, die Zirkuswelt und den Kampf gegen AIDS ein. Ihr Engagement als Präsidentin der „Fight AIDS Monaco“-Stiftung führte die dreifache Mutter kürzlich wieder vor die Kamera.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Monaco Info (@monaco_info)

 

Auch Prinzessin Caroline trägt graue Haare

Neueste Bilder zeigen, dass sich Stéphanie von Monaco verändert hat. Auch an einer Prinzessin nagt eben der Zahn der Zeit. Es wirkt, als habe die dreifache Mutter inzwischen ein paar graue Haare bekommen.Vor allem an den Schläfen und am Ansatz zeigen sich helle Strähnen. Aber das wäre nur normal. Immerhin ist die Monegassin inzwischen 56 Jahre alt und könnte in Kürze bereits Oma werden. Ihr Sohn Louis Ducruet und seine Ehefrau Marie haben keinen Hehl daraus gemacht, dass sie sich Kinder wünschen.

 Prinzessin Caroline steht ebenfalls zu ihren grauen Haaren. Vielleicht eifert Prinzessin Stéphanie also auch nur ihrer älteren Schwester nach. Heute ist die 56-Jährige eben nicht mehr der Popstar von damals. Heute ist sie eine gestandene Frau, die sich mit Leidenschaft für ihre Herzensprojekte einsetzt. Sie muss sich niemanden mehr beweisen, keinem gefallen. Und der Kampf gegen AIDS ist im Zweifelsfall ja ohnehin wichtiger als ein paar graue Haare.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü