Artikel teilen

Wassermelone in Gedenken an Prinz Philip

Der Tod von Prinz Philip bewegt viele Menschen. Ein Mann legte nun eine handgeschnitzte Wassermelone nieder, um den Royal zu ehren.

Prinz Philip

Prinz Philip hätte die Wassermelone sicherlich humorvoll kommentiert. © picture alliance / Photoshot | –

Große Anteilnahme nach Tod des Royals

Die Trauer um Prinz Philip ist groß. Der Royal ist am 9. April im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor gestorben. Wie seine Schwiegertochter Gräfin Sophie nun verrät, war es ein sehr friedlicher Tod. Der Ehemann von Queen Elizabeth sei sanft eingeschlafen.

Seit die Nachricht seines Todes suchen unzählige Briten die Paläste auf. Um Prinz Philip zu gedenken, legen sie Blumen und Karten nieder. So möchten sie dem verstorbenem Royal Respekt zollen. Eigentlich hatte die Königsfamilie gebeten, dies zu unterlassen. Aufgrund der Corona-Pandemie sollen die Menschen lieber Abstand halten und sich nicht vor den royalen Residenzen versammeln. Doch der Wunsch, den Ehemann von Queen Elizabeth zu ehren, ist größer.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Handgeschnitzte Wassermelone für Prinz Philip

In einem Blumenmeer vor Schloss Windsor findet sich auch eine besondere Kuriosität. Aree Nakarintrakupt hat zu Ehren von Prinz Philip eine Wassermelone niedergelegt. Der Mann aus Windsor hat die Melone mit kunstvollen Schnitzereien verziert, um den verstorbenen Royal zu ehren.

Die Frucht sieht nun aus, wie der Kopf einer Rose. Mühevoll hat Aree Nakarintrakupt zudem den Namen von Prinz Philip in die Wassermelone eingeschnitzt sowie die Lebensdaten des Royals. Neben einer Krone finden sich auch die Worte „Rest in Peace“, also „Ruhe in Frieden“. Am unteren Rand der Wassermelone lässt sich auch der Name des Künstlers entdecken. Journalist Chris Ship zeigt Fotos von der Melone nun bei Twitter.

Viele Internet-Nutzer sind beeindruckt. „Das ist sehr süß – jemand hat da echt viel Arbeit reingesteckt“, heißt es in den Kommentaren. Und: „Wow, das ist wunderschön.“

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü