Artikel teilen

Wie bitte?! SO heißen die Royals im Ausland!

Wenn man sich im Ausland über Royals unterhält, kann es ziemlich schnell zu Verwirrungen kommen. Denn nicht überall werden die Adligen mit ihrem Geburtsnamen angesprochen. Einige landestypische Abwandlungen sind wirklich zum Schmunzeln…

Kennst du schon Guillermo Alejandro?

Viele Menschen haben Probleme sich die Namen der Royals zu merken. Gerade Doppelnamen und jene mit komplizierter Aussprache fordern das Gedächtnis ganz schön heraus. In Süd- und Osteuropa macht man es sich da etwas einfacher: Man ändert die Vornamen einfach in landestypische Versionen um.

Hinter dem Namen Guillermo Alejandro würde man vermutlich einen feurigen Südländer vermuten. Dahinter verbirgt sich allerdings König Willem-Alexander der Niederlande. Wer hätte das gedacht? Seine Tochter Prinzessin Ariane hat in Bella Italia ebenfalls einen anderen Namen. Dort wird sie Ariadna genannt.

Wie bitte?! SO heißen die Royals im Ausland!

Ob Maxima ihren Gatten wohl manchmal Guillermo Alejandro nennt? Foto: RVD, Frank van Beek

Viele Royals tragen andere Vornamen

Und wie schaut es bei Herzogin Kate aus? In Polen kennt man die Frau von Prinz William fast nur als Katarzyna. Klingt ganz schön gewöhnlich. Im spanischsprachigen Ausland wird die dreifache Mutter übrigens Catalina genannt. Passt irgendwie auch nicht wirklich zu der eher beherrschten Britin.

Ebenfalls kurios: Aus ihrem süßen George wird in Spanien einfach Jorge gemacht. Bei dem Namen denken einige aber mit Sicherheit an das Jury-Mitglied einer beliebten Tanz-Show, oder? Und wie sieht es mit Prinz Harry aus? Auch er kann mit einer ungewöhnlichen Abwandlung seines Namens auftrumpfen: in der katalanischen Sprache heißt er tatsächlich Enric.

In Spanien gibt es ohnehin einige landestypische Namensänderungen. Charlotte Casiraghi heißt dort Carlota, Ernst August von Hannover wird zu Ernesto Augusto. Aber auch für die schwedischen Royals gibt es im Ausland interessante Namensvariationen. Aus König Carl Gustaf wird in Polen zu Karol Gustaw. Seine schönen Töchter heißen dort Wiktoria und Magdalena.

 Prinzessin Estelle wird in Polen einfach Stella genannt Foto: Kungahuset

Prinzessin Estelle wird in Polen einfach Stella genannt Foto: Kungahuset

Wer ist „Maria Elżbieta“?

Und wer verbirgt sich hinter Malgorzata? Es handelt sich tatsächlich um Königin Margrethe von Dänemark. Klingt nicht ganz so königlich. Dass es sich die Polen bei den Abwandlungen nicht unbedingt einfacher machen, zeigt der Name von Kronprinzessin Mary. Während man fast überall Mary sagt, haben sich unsere Nachbarn an Maria Elżbieta gewöhnt und beziehen ihren zweiten Vornamen Elizabeth mit ein. Da klingt ihr echter Name doch wirklich schöner. Namensvetterin Queen Elizabeth wird im spanischsprachigen Raum übrigens Isabel gerufen. Ob ihr das wirklich gefällt? Auf jeden Fall ist es spannend zu lesen, wie unterschiedlich unsere Royals im Ausland genannt werden.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü