Artikel teilen

Alina und Nicholas von Rumänien: Das Baby ist da!

Alina-Maria und Nicholas von Rumänien sind wieder Eltern geworden. Ihr Sohn kam an einem besonderen Datum zur Welt.

Nicholas und Alina von Rumänien haben ein Baby bekommen

Alina-Maria und Nicholas bei der Taufe ihrer Tochter. © picture alliance / abaca | Niviere David/ABACAPRESS.COM

Ex-Prinz Nicholas von Rumänien ist wieder Vater geworden

Das nächste Royal-Baby ist da! Alina-Maria und Nicholas von Rumänien sind wieder Eltern geworden. Am 15. April 2022 brachte die 34-Jährige ihr zweites Kind zur Welt. Der Junge wurde um 2:05 Uhr im Polizu-Hospital in Bukarest geboren. Mutter und Kind sind wohlauf.

Auch der Name des Babys ist schon bekannt. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, soll der Junge Michael (Mihai) heißen. Dahinter verbirgt sich eine Hommage an König Michael I. (*1921-†2017)

Die Geburt fällt für die rumänischen Royals mit einem besonderen Datum zusammen. „Michael wurde vor der Auferstehung Christi und dem historischen Tag der Rückkehr meines Großvaters, König Michael, zu Ostern vor 30 Jahren nach 45 Jahren im Exil geboren“, teilt der stolze Vater mit. „Heute ist unsere ganze Familie in diesem besonderen Moment voller Freude. Wir danken allen, die mit ihrer Liebe und ihrem Enthusiasmus bei uns sind.“

Für das Paar ist es das zweite gemeinsame Kind. Am 7. November 2020 kam ihre Tochter Maria Alexandra zur Welt. Nicholas von Rumänien hat zudem noch eine Tochter namens Iris aus einer früheren Beziehung.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nicolae al Romaniei (@nicolaealromaniei)


Nicholas Medforth-Mills sorgte für einen Skandal

Nicholas Medforth-Mills ist der Enkel des letzten rumänischen Königs Michael I. Seine Eltern sind Prinzessin Elena von Rumänien und Robin Medforth-Mills. Da seine Tante, Kronprinzessin Margareta keine Kinder hat, steht seine Mutter auf Platz Zwei der Thronfolge. Die Monarchie wurde in Rumänien jedoch 1947 abgeschafft.

2015 entzog König Michael seinem Enkel den Prinzentitel und sprach ihm seinen Platz in der Thronfolge ab. Laut „The Guardian“ war der Monarch nicht mit dem Lebenswandel von Nicholas einverstanden. Seiner Ansicht nach sollte die königliche Familie von jemandem geführt werden solle, der nach bescheidenen, ausgeglichenen und moralischen Prinzipien lebt. Damals wurde bekannt, dass Nicholas eine Frau geschwängert hatte. Jedoch erst vier Jahre nach der Geburt bekannte sich der ehemalige Prinz zu seiner Tochter.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü