Artikel teilen

Prinzessin Estelle von Schweden: Ein Termin, zwei Outfits

Prinzessin Estelle besuchte mit ihren Eltern die Provinz Östergotland. Vor ihrer zweiten Station wechselte die süße Schwedin noch schnell ihr Outfit.

Kronprinzessin Victoria, Prinzessin Estelle und Prinz Daniel

© picture alliance / Royal Press Europe | Albert Nieboer

Prinzessin Estelle erkundet ihre Provinz Östergotland

Heute waren wieder alle Augen auf Prinzessin Estelle gerichtet. Die Zehnjährige unterstützte ihre Eltern bei einem Besuch in Östergotland. Die kleine Schwedin ist Herzogin der Provinz und hat deswegen einen besonderen Bezug zu der Region. Gegen 10 Uhr morgens ging es für Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel mit ihrer Tochter zum Schloss Linköping.

Dort wurde das royale Trio von Carl Fredrik Graf, dem Gouverneur der Provinz Östergötland, und Anette Graf begrüßt. „Wir sind sehr stolz, die Prinzessin als unsere Herzogin zu haben, und es ist uns eine große Ehre, Teile der königlichen Familie in unserem Landkreis zu empfangen“, sagte der Politiker. Vor Ort enthüllte Prinzessin Estelle ein Gemälde von sich, was künftig im Schloss hängen wird.

Prinzessin Estelle zeigte sich im blumigen Zweiteiler mit einer blauen Strickjacke und Riemchen-Ballerinas. Ihre große Brille bildete einen gelungenen Kontrast zu ihrem mädchenhaften Look. Kronprinzessin Victoria entschied sich für ein Kleid mit Plissee-Rock und einem Tweed-Blazer.

Kronprinzessin Victoria, Prinz Daniel und Prinzessin Estelle

© picture alliance / Royal Press Europe | Albert Nieboer

Prinzessin Estelle spaziert ihren Märchenpfad lang

Vor der nächsten Station gab es einen Outfitwechsel für Prinzessin Estelle. Das Kleid musste einem weißen Blazer und einer farblich passenden Hose weichen. Auch ihre Ballerinas tauschte die Zehnjährige gegen Turnschuhe. Kronprinzessin Victoria wechselte ebenfalls zu bequemerem Schuhwerk. In Tåkern besuchten die schwedischen Royals das Naturzentrum Naturum Tåkern. Der Schwerpunkt des Termins lag auf den Themen Wasser und Umwelt. Zudem absolvierten Prinzessin Estelle mit ihren Eltern eine geführte Tour auf dem nach ihr benannten Märchenpfad.

Doch warum nahmen Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel nicht auch ihren Sohn mit? „Prinz Oscar ist im Vorschulalter. Zehn Jahre ist es her, seit Prinzessin Estelle ihr Taufgeschenk, einen Märchenpfad in Tåkern, von ihrem Herzogtum Östergötland erhielt. Dies ist also ein kleines Jubiläum, an dem die Prinzessin zusammen mit ihren Eltern teilnimmt“, zitiert „Svensk Damtidning“ das schwedische Königshaus.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü