Artikel teilen

Sarah Ferguson: Schwerer Schicksalsschlag für Fergie

Sarah Ferguson trauert um Lisa Marie Presley. Die Künstlerin war wie eine Schwester für sie.

Sarah Ferguson trauert um Lisa Marie Presley

Fergie war über Jahre mit Lisa Marie Presley befreundet. © Dave J Hogan/Dave J Hogan/Getty Images

Sarah Ferguson trauert um ihre „Schwester“ Lisa Marie Presley

Das neue Jahr beginnt für Sarah Ferguson mit einem Schicksalsschlag. Fergie trauert um ihre enge Freundin Lisa Marie Presley. Die Tochter von Elvis Presley (*1935-†1977) war am 12. Januar nach einem Herzstillstand im Alter von 54 gestorben. Beide Frauen waren über Jahre eng befreundet.

Bei Instagram hat Sarah Ferguson nun rührende Zeilen an Lisa Marie Presley verfasst. In ihren Abschiedsworten nennt sie ihre Freundin liebevoll „Sissy“, was so viel wie Schwesterchen bedeutet.

„Ich sage jeden Tag Hallo zu dir und ich liebe dich, mein Schwesterchen, und ich werde weiterhin jeden Tag Hallo zu dir sagen“, schreibt Fergie traurig. „Du warst mein Schwesterchen, eine tolle Mutter für Ben, Riley, Harper und Finley und eine überaus liebevolle Tochter für Priscilla. Du warst seit vielen Jahren meine treue  Freundin und ich bin für deine Familie da, um sie zu unterstützen und zu lieben. Ich bin zutiefst traurig, mein Schwesterchen, du bist in meinem Herzen.“ Dazu veröffentlichte Fergie ein gemeinsames Foto.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Ferguson (@sarahferguson15)

Im Juli 2020 hatte der Sohn von Lisa Marie Presley Suizid begangen. Schon damals richtete Fergie rührende Zeilen an ihre Freundin.

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü