Fürstin Marie von Liechtenstein und zu trauert. Ihr Bruder Ferdinand Graf von Kinsky ist am Coronavirus gestorben.

Fürstin Marie von Liechtenstein
Fürstin Marie von und zu Liechtenstein ist die Ehefrau von Fürst Hans-Adam von Liechtenstein. Sie hat ihren Bruder durch Covid-19 verloren. © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Evandro Inetti

Fürstin Marie-Aglaë von und zu Liechtenstein trauert um ihren Bruder

Traurige Nachrichten für die Fürstenfamilie von Liechtenstein: Ferdinand Graf Kinsky von Wchinitz und Tettau ist tot. Der Politikwissenschaftler starb in Wien an den Folgen von Covid-19. Er wurde 86 Jahre alt. Das berichtet nun der Blog „Royal Musings“. Der Graf war der ältere Bruder von Fürstin Marie-Aglaë von und zu Liechtenstein (80).

Ferdinand Kinsky von Wchinitz und Tettau war mit Hedwig Gräfin von Ballestrem verheiratet. Das Paar hatte fünf Kinder. Zwei Söhne starben bereits vor ihrem Vater. Der älteste Sohn Johannes (*1964-2008), ein Bankier, starb mit 43 Jahren an einem Herzinfarkt. Der jüngste Sohn Wenzel (*1969-†1971) wurde nur zwei Jahre alt. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Der Tod von Ferdinand Graf von Kinsky ist schon die zweite Schock-Meldung für die Fürstenfamilie von und zu Liechtenstein in diesem Jahr. Anfang September erhielten die Royals Morddrohungen.