Überraschende Neuigkeiten von Herzogin Meghan und Prinz Harry: Das Paar zieht sich von seinen royalen Pflichten zurück, um finanziell unabhängig zu werden.

 Herzogin Meghan und Prinz Harry ziehen sich von ihren royalen Pflichten, um eigene Projekte zu verfolgen.  © picture alliance / AP Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry ziehen sich von ihren royalen Pflichten, um eigene Projekte zu verfolgen. © picture alliance / AP Images

Herzogin Meghan und Prinz Harry gehen eigene Wege

Ein Beben geht durch den Palast: Herzogin Meghan und Prinz Harry haben ihren Rückzug aus der Königsfamilie angekündigt. „Nach vielen Monaten des Nachdenkens und vielen Diskussionen haben wir uns entschieden, in dieser Institution eine neue, fortschrittliche Rolle für uns finden. Wir treten als ,Hauptmitglieder’ der Königsfamilie zurück und arbeiten daran, finanziell unabhängig zu werden, während wir der Queen unsere volle Unterstützung versichern“, schreibt das Paar bei Instagram.

Mit anderen Worten: Herzogin Meghan und Prinz Harry während künftig kein Geld mehr von der Königsfamilie erhalten und nur noch bedingt royale Pflichten übernehmen. „Wir planen jetzt, unsere Zeit zwischen Großbritannien und Nordamerika aufzuteilen und weiterhin unsere Pflicht gegenüber der Queen, dem Commonwealth und unseren Schirmherrschaften zu erfüllen“, heißt es weiter von den Sussexes.

Sie wollen ihre eigene Charity-Organisation gründen

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen künftig ihre eigene gemeinnützige Organisation gründen. Bereits zuvor wurde bekannt, dass die beiden den Namen „Sussex Royals“ als Marke eingetragen hatten. „Wir freuen uns darauf, zu gegebener Zeit alle Einzelheiten dieses aufregenden nächsten Schritts mitzuteilen, während wir weiterhin mit Ihrer Majestät, der Königin, dem Prinzen von Wales, dem Herzog von Cambridge und allen relevanten Parteien zusammenarbeiten“, heißt es weiter auf der Instagram-Seite.

Die Fans des Paares sind zwiegespalten. Während einige die Entscheidung begrüßen, sind andere traurig und verwirrt. Doch eins ist sicher: Meghan und Harry werden nicht völlig vom Radar verschwinden. Die zwei haben noch eine Menge vor – nur eben in Eigenregie.