Kronprinzessin Mary von Dänemark bricht auf der Bühne in Tränen aus. Grund dafür ist die Trauer um ihre verstorbene Mutter Henrietta.

Kronprinzessin Mary von Dänemark
Plötzlich hatte Kronprinzessin Mary Tränen in den Augen und kämpfte mit ihrer Stimme. © picture alliance / Ritzau Scanpix | Philip Davali

Kronprinzessin Mary weint um tote Mutter

Es war ein emotionaler Moment. Am Donnerstagnachmittag hielt Kronprinzessin Mary beim 20. Jubiläum des Vereins „Børn, Unge & Sorgs“ eine Rede. Die Organisation bietet kostenlose Beratung für Trauernde an, die einen geliebten Menschen verloren haben.

Auch Kronprinzessin Mary weiß, was Verlust bedeutet. Als sie 25 Jahre alt war, verlor sie ihre geliebte Mutter Henrietta Donaldson nach einer Herz-Operation. Als sie über ihre eigene Trauer sprach, wurde Kronprinzessin Mary plötzlich ganz emotional. Ihre Stimme begann zu zittern, Tränen stiegen in ihre Augen. Für einen Moment musste die vierfache Mutter ihre Rede sogar unterbrechen – so sehr wurde sie von ihren Gefühlen überwältigt.

Den Anwesenden stockte der Atem. So emotional erlebt man die sonst sehr kontrollierte Kronprinzessin selten. Das Video zu Marys bewegendem Auftritt findet ihr hier.

Es ist eine Wunde, die nicht heilt

Es war nicht das erste Mal, dass sich die 48-Jährige zu dem Tod ihrer Mutter äußert. „Als ich meine Mutter verlor, fühlte es sich an, als würde meine Welt ins Stocken geraten. Gleichzeitig ging das Leben aller anderen weiter. Es war schwer zu akzeptieren, dass das Leben so weiterging und ich mich mit meiner Trauer allein fühlte“, offenbarte die Vierfach-Mama in einem Newsletter ihrer Stiftung.

Dass Kronprinzessin Mary heute so eine starke Persönlichkeit ist, hat sie ihrer Mama zu verdanken. „Mutter hat mich auf jeden Fall gelehrt, unabhängig zu sein und mir selbst zu vertrauen, an mich zu glauben und alles zu tun, was immer ich mir vorgenommen habe“, so die gebürtige Australierin. Und ganz bestimmt wäre sie heute stolz auf ihre engagierte Tochter.