Herzogin Meghan und Prinz Harry haben einen Mega-Deal mit Netflix abgeschlossen. Doch nicht jeder freut sich darüber …

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden bald eigene Sendungen für den Streaming-Dienst Netflix auf den Markt bringen. © picture alliance / empics | Paul Edwards/The Sun

Meghan und Harry machen Mega-Deal mit Netflix

Eigentlich sind Harry und Meghan ja das Herzogspaar von Sussex. Nun könnte man sie aber auch in Herzog und Herzogin von Success (dt: Erfolg) umtaufen. Das Ehepaar hat nun nämlich einen Mega-Deal mit Netflix an Land gezogen. Der Vertrag soll über mehrere Jahre laufen. Angeblicher Wert: 100 Millionen Dollar!

Meghan und Harry wollen in Zukunft Filme und Serien produzieren, die Dokus, Spielfilme und Kinderformate einschließen. „Wir werden uns darauf konzentrieren, Inhalte zu schaffen, die informieren, aber auch Hoffnung geben“, erklärte das Paar gegenüber „New York Times“. „Als jungen Eltern ist es uns auch wichtig, inspirierende Familienprogramme zu machen.“

Niederschmetternde Kritik der Briten

Kurz nachdem der Mega-Deal öffentlich geworden ist, hagelt es auch schon Kritik. Einige Internet-Nutzer gönnen den Sussexes ihren Erfolg offenbar nicht. Denn viele hatten es so verstanden, dass sich die beiden Royals von der Königsfamilie zurückgezogen haben, um ein privateres Leben zu führen. Die Zusammenarbeit mit Netflix scheint für viele nun nicht ins Bild zu passen.

„Harry & Meghan: Bitte respektieren Sie unser neues Privatleben“, twitterte der Aktivist Chris Ross. Dabei ist noch gar nicht klar, ob das Paar auch vor der Kamera zu sehen sein wird oder gegebenenfalls nur als Produzenten auftritt.

Schaut man in die Kommentarfunktion bei „Daily Mail“ wird es richtig gemein. „Ich werde meine Mitgliedschaft bei Netflix kündigen“, drohen einige User. Ein Leser ätzt: „Hoffnung und inspirierende Familieninhalte von zwei Leuten, die ihren eigenen Familien den Finger gezeigt haben?“

Doch es gibt auch genügend Fans, inklusive mir, die sich über die geplanten Produktionen freuen. Und wen die Sendungen nicht interessieren, muss sie ja nicht schauen.

Quellen: People, Hello, Daily Mail