Sie sind wieder da! Herzogin Meghan und Prinz Harry absolvierten ihren ersten gemeinsamen Auftritt nach Bekanntgabe des Megxits. Warum der Termin für bittersüße Gefühle sorgt.

 Prinz Harry und Herzogin Meghan wirken gelöst bei den Endeavour Fund Awards.  © picture alliance / AP Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan wirken gelöst bei den Endeavour Fund Awards. © picture alliance / AP Images

Prinz Harry und Herzogin Meghan begeistern in London

Herzogin Meghan und Prinz Harry melden sich zurück. Gestern Abend besuchte das Paar die Endeavour Fund Awards in London. Bei der Veranstaltung wurden Auszeichnungen an im Dienst verletzte Soldaten verliehen, die im letzten Jahr an bemerkenswerten sportlichen Herausforderungen teilgenommen haben.

Mit ihrem Comeback sorgten Herzogin Meghan und Prinz Harry für bittersüße Gefühle. Auf der einen Seite war es schön, die Sussexes endlich wiederzusehen. Trotz Regens wirkten beide fröhlich und entspannt. Auch das Blitzlichtgewitter schien sie nicht zu stören.

Auf der anderen Seite sorgte ihr Auftritt auch für Wehmut. Das soll nun einer ihrer letzten Termine als Royals gewesen sein? Dieser Auftritt hat schließlich wieder einmal gezeigt, dass sie wirklich gut in ihrem Job sind. Sie begeistern und berühren die Menschen. Umso bedauerlicher, dass sie sich für den Rückzug vom royalen Parkett entschieden haben. Am 31. März 2020 beginnt ihr Rückzug als offizielle Repräsentanten der britischen Königsfamilie. Nach 12 Monaten soll der Prozess dann abgeschlossen sein.

 Herzogin Meghan trug ein hellblaues Kleid von Designerin Victoria Beckham, eine Clutch von Stella McCartney und Pumps von Manolo Blahnik.  © picture alliance / AP Photo
Herzogin Meghan trug ein hellblaues Kleid von Designerin Victoria Beckham, eine Clutch von Stella McCartney und Pumps von Manolo Blahnik. © picture alliance / AP Photo

„Einmal zu dienen bedeutet, ein Leben lang zu dienen“

Prinz Harry erwähnte in seiner Rede auch seine Großmutter. „Der Queen und unserem Land zu dienen, ist etwas, auf das wir alle stolz sind und das uns nie verlässt: Einmal zu dienen bedeutet, ein Leben lang zu dienen. Das Militär zu verlassen und deine Uniform an den Nagel zu hängen, ist unglaublich schwer. Es kann jedoch noch schwieriger sein, dazu aufgrund einer Verletzung, die außerhalb der eigenen Kontrolle liegt, gezwungen zu werden. Es kann Zeit und Mühe kosten, zu erkennen, dass es etwas ist, das Ihnen passiert ist, und nicht etwas, das mit Ihnen nicht stimmt. Vergessen Sie das also bitte nie“, erklärte Prinz Harry in einer emotionalen Rede.

Auch seine Frau nahm hinter dem Rednerpult Platz und überreichte einen Award. „Es ist sehr schön, zurück zu sein. Es ist das dritte Jahr, in dem ich die Gelegenheit habe, mich meinem Mann hier anzuschließen. Wie Sie alle wissen und verstehen können, ist dies ein inspirierender Ort. Während wir uns alle Videos der Nominierten in Kanada angesehen haben, hatten wir dasselbe Problem wie Sie: ,Wie sollen wir uns entscheiden?’ Wir haben also unser Bestes gegeben“, erklärte Herzogin Meghan.

Die letzten Termine der Sussexes

6. März: Prinz Harry besucht das Motorsport-Zentrum „The Silverstone Experience“.

7. März: Harry und Meghan besuchen das „Mountbatten Festival of Music“.

8. März: Herzogin Meghan wird am Internationalen Frauentag auftreten. Der Ort steht noch nicht fest.

9. März: Gemeinsam mit anderen Mitgliedern der britischen Königsfamilie werden die Sussexes am „Commonwealth Day“ dem Gottesdienst in der Westminster Abbey beiwohnen.

 Hier berichtet Adelsexpertin Anika Helm
Hier berichtet Adelsexpertin Anika Helm